Phobos-Grunt: Ziele der gescheiterten russischen Marsmission offiziell aufgegeben

Die Ziele der russischen Marsmission Phobos-Grunt mussten nun offiziell aufgegeben werden, da sich das Startfenster (der Zeitraum, in dem es möglich war, den Satelliten auf den Weg zum Mars zu bringen, wenn er am Boden geblieben wäre) heute, am 21. November 2011, geschlossen hat.
Während sich offizielle Quellen weiterhin äußert bedeckt halten, wird vor allem in russischen Medien der "Russische Fluch", der auf dem Bemühen Russlands, eine Untersuchung des Mars erfolgreich voranzutreiben, zu lasten scheint, diskutiert.
Das Webportal Russian Space Web berichtet unter Bezug auf Quellen im Space Research Institue IKI und einem der Partner der Website (Namen werden wie gewöhnlich nicht genannt), dass die Projekte Verena-D, Luna-Resurs und Luna-Glob, die alle 3 auf der für Phobos-Grunt entwickelten Hardware basieren, zumindest für den Moment weiter auf Kurs gehalten werden und bisher (Stand 20. November 2011)  keine Entscheidung bezüglich eines Abbruchs getroffen wurde.
Was eine russische Rückkehr zum Mars anbelangt, liegen momentan wohl die größten Hoffnungen in einer Einladung aus Europa zur Teilnahme an der ExoMars-Mission.
Über das weitere Schicksal von Phobos-Grunt und einen immer wahrscheinlicher werdenden Wiedereintritt und Absturz in naher Zukunft werden wir berichten, sobald verlässliche Informationen vorliegen.

wallpaper-1019588
DIY-Ideen für Ostern bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche
wallpaper-1019588
Hersbrucker Schweiz - der Maerzenbecherwald
wallpaper-1019588
Genetisch vergrößerter Vergnügunsparkbesuch in prähistorischem Umfeld
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Revival of The Commandments ab Oktober auf Netflix
wallpaper-1019588
46% der Geschwindigkeitsübertretungen auf Mallorca werden in Calvià erfasst
wallpaper-1019588
Hausmannskost, Schweinebraten, Wirsing, Kartoffeln
wallpaper-1019588
Besser geht nicht
wallpaper-1019588
Zwischendurch ne Box...