" Philips " Kaffeevollautomat


Über " Trendsetter " darf ich ihn testen und meinen letzten , bzw. 1. Bericht könnt ihr hier nachlesen ;)

Philips Kaffeevollautomat

Ja , mittlerweilen habe ich mich reingefummelt . Allerdings hat mein 1. richtiger

Morgenkaffee , bis er so rauskam , wie ich ihn haben wollte , noch 3 weitere Tage gedauert ;)

Beim 1. habe ich mich sowas von verdückt , bis ich wieder beim " Kaffee " angekommen

war dauerte ...

Beim 2. hatte ich den super starken von meinem Mann , blääärks .

Ich mag ja nun überhaupt keinen starken , bitteren Kaffeee .....

Der 3. war dann ein Treffer !!

Nun habe ich auch schon ganz oft einen Cappuccino gezaubert , leeeecker !

Philips Kaffeevollautomat

Aber ich muss sagen , ganz schön umständlich .

Nicht unbedingt das Kochen , aber danach die Reinigung . Maaan , bei meinem Pulverzeugs

geht das wesentlich einfacher .

Aber nun kann ich die Leute verstehen , die sagen : "Cappuccino , habe ich zum Anfang

gemacht , mittlerweilen schon ewig nicht mehr . "

Bei dieser Maschine muss man die Milch in die " Karaffe " füllen und in die Vorrichtung

einschieben . Den Hebel auf " Espresso " stellen und dann eigentlich nur noch auf´s

Knöpfchen Cappuccino drücken .

Philips Kaffeevollautomat

Ui , sind das Geräusche !!! Mein Hase und mein einer Kater sind halb durchgedreht , obwohl

sie in der Stube waren ! Es zischt , dampft und " tackert " ganz schön ungewohnt .

Philips Kaffeevollautomat

Anschließend soll man die " Karaffe " mit Wasser befüllen und als wenn man Milchschaum

machen wollte , durchlaufen lassen . Also noch einmal der " Lärm " ;)

Philips Kaffeevollautomat

Der Cappuccino hat mir gut geschmeckt ! So mit richtigen Milchschaum , sehr lecker ;)

Da ich noch 2 Tütchen Melitta von meinen Tests übrig hatte , konnte ich diesen Kaffee

gleich benutzen und möchte am liebsten meine Berichte dazu umschreiben ...

Der ist ja geschmacklich sowas von ander´s !! Viel kräftiger .

Ich hatte die Bohnen auf Arbeit gemahlen und anschließend in meiner Filtermaschine

zubereitet . Aber das es so einen Unterschied ergibt , hätte ich nie vermutet .

Man muss jeden Tag , ich verlege das auf Abend´s , damit ich Morgens meinen Kaffee

ohne Störungen bekomme , die Maschine vom Kaffeesatz befreien ( wenn man

natürlich mehr trinkt , dann öfter ) , Wasser aus dem Auffangbehälter schütten ( der

befindet sich unter der Maschine ) und neues Wasser einfüllen .

Mittlerweilen gelingt mir ein Kaffee und ein Cappuccino auch ohne , das ich

nachlesen muss ;)

Nun bleibt noch das leidige Thema " Reinigung " ....

Kommentare


wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Zirkus Roncallis zukünftig ohne Tiere und Plastik
wallpaper-1019588
Weihnachten bei den Bayern
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Gebackenes Hähnchen mit Quitten
wallpaper-1019588
Mega-Medaille und 30 Grad - Burger King Beach Run Miami
wallpaper-1019588
Classic Album Sundays: Miles Davis – In A Silent Way
wallpaper-1019588
Code Vein für die PlayStation 4 im Review: Dark Souls Abklatsch oder gelungenes Vampir-RPG?