Pflege Tipps für schuppige Kopfhaut im Sommer

In Kooperation mit head & shoulders beschäftige ich mich nun schon seit ein paar Tagen mit der Kopfhaut- und Haarpflege. Bei uns Jungs ist das ja eine Geschichte für sich. Lässig und locker müssen sie wirken, nicht zu sehr gestylt aussehen und trotzdem ein Statement setzen. Anfassen ist meist ein No Go und wenn wir es dann doch mal gestatten, dann haben wir davor sichergestellt, dass die Frise das auch aushält. Vielleicht sind wir Männer sogar ein wenig eitler als Mädels, was das Kopfhaar angeht. Das geben wir aber natürlich nur sehr ungern zu.

Wie ihr auf meinem Modeblog für Männer verfolgen konntet, habe auch ich meine Frisur und Styles immer wieder verändert. Von lang auf kurz, Pony oder Undercut, gefärbt oder naturbelassen – es war schon vieles dabei. Wenn man gern so viel ausprobiert wie ich – oder auch ganz einfach im Sommer viel draußen ist – bedarf es auch bei uns Jungs einer guten Haarpflege, die sich ebenfalls um unsere Kopfhaut kümmert. Gerade bei kurzen Haaren, wie an den Seiten eines Undercuts, schimmert diese durch und sollte deshalb gut gepflegt sein.

Frisure-Männer-2015

Im Sommer (oder auch im Winter bei Heizungsluft) trocknet die Haut schnell aus. Das verursacht unschöne Schuppen. Wenn man dazu schon eine generell eher trockene Kopfhaut hat und viel Haarspray benutzt, ist das unangenehm spannende und juckende Gefühl an den Haarwurzeln vorprogrammiert. Auch Föhnen, Glätten und Färben, sind mit Stress die größten Auslöser für schuppige Kopfhaut.

Da ich selbst unter diesen kleinen großen Problemen leide, habe ich schon einiges durch.  Ein Versuch war eine Kur mit Ei, Honig, Olivenöl und Sahne oder Quark. Die ist aber schon ein ordentlicher Aufwand und hinterlässt oft eine ziemliche Sauerei im Badezimmer und in der Dusche. Zweiter Nachteil der selbstgemachten Haarwäsche ist das erschwerte Auswaschen, denn durch das Ei und den Honig setzt sie sich richtig in den Haaren fest.
Kokossöl ist eine zweite Alternative die zwar hilft, aber nur als Kur geeignet ist. Außerdem sollte sie Bio und ungebleicht sein, was die ganze Sache auch schon wieder ziemlich teuer macht.

Ich benutze gerade die neue Serie von head & shoulders, die ich letzte Woche zum Testen zugeschickt bekommen habe. Wegen meiner problematischen Kopfhaut kaufe ich seit Jahren eigentlich keine Produkte aus dem Drogeriemarkt, daher war ich auch am Anfang ein wenig skeptisch, ob die Shampoos wirklich halten, was sie versprechen.

Schuppige-Haare-Head-Shoulders

Nach kurzer Zeit wurde ich wirklich überrascht, denn die neuen Produkte entfernen starke Haarfestiger als auch Wachsprodukte sehr gut, lassen die Haare glänzen und lindern den nervigen Juckreiz nach nur wenigen Wäschen. Das Produkt mit Mandel-Extrakt ist mein Favorit, denn es ist gut geeignet für bereits beanspruchte Haare, die neben dem alltäglichen Stylen durch Sonneneinstrahlung und Meerwasser im Urlaub noch weiter angegriffen wird. Menthol und Minze sorgen am Morgen mit ihrem Duft für einen echten Frischekick. Da kommt selbst der größte Morgenmuffel in Schwung.

Wenn ihr wie ich manchmal nach dem Waschen immer noch das Gefühl habt, dass eure Kopfhaut spannt, empfehle ich euch das Tonic-Treatment, das beim Einmassieren einen starken Kühlungseffekt hat und damit das Muss-Kratzen-Gefühl sofort verschwinden lässt.


wallpaper-1019588
Samsung Gear S3 classic/frontier erhalten neues Firmware-Update
wallpaper-1019588
Ist Freelancing das neue Hamsterrad?
wallpaper-1019588
Verspäteter Halloween-Ride
wallpaper-1019588
Sommer-Sonne-erdbeerwoche: Tipps für entspannte Urlaubs-Tage
wallpaper-1019588
ICH HABE ZWEI REAKTIONEN, WENN ICH DAS HAUS...
wallpaper-1019588
José James – Ain’t No Sunshine (From Pier 59 Studios, NY) [Video]
wallpaper-1019588
Nintendo hat noch keine Pläne, auf das 3DS zu verzichten
wallpaper-1019588
Börsenverein reicht Beschwerde gegen die Deutsche Post beim Bundeskartellamt ein