Petra Wittmar: Medebach 2009-2011

Ausstellung in der Städtischen Galerie Lüdenscheid: Petra Wittmar – Medebach 2009-2011 (© Petra Wittmar)Zwischen 2009 und 2011 hat Petra Wittmar ihren Geburts­ort Mede­bach im Hoch­sauer­land foto­gra­fiert und damit das Projekt Mede­bach 1979–1983 fort­geführt. Ent­standen sind ein facetten­reiches Landschafts­bild und ein viel­schichtiges Pano­rama dieser in vielerlei Hin­sicht typischen Klein­stadt. Die Foto­grafien werden ab 8. Juni, gemeinsam mit Portraits von Dirk Vogel, in der Städtischen Galerie Lüden­scheid gezeigt.

Ausstellungsbeschreibung

Die Städtische Galerie Lüdenscheid präsentiert in Zusammenarbeit mit den Kunstfreunden Lüdenscheid e.V. vom 8. Juni bis 8. September 2013 Fotografien von Petra Wittmar und dem Lüdenscheider Dirk Vogel. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit den Kunstfreunden Lüdenscheid e.V. und der Photographischen Sammlung / SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn.

“Medebach 2009-2011″ist das künstlerisch-dokumentarische Porträt einer Kleinstadt im Hochsauerland, des Geburtsortes von Petra Wittmar. Die Fotografin hat mit dieser Sequenz ein facettenreiches, vielschichtiges Panorama geschaffen, keineswegs untypisch für viele kleinstädtische Ortschaften und Siedlungen, verstreut zwischen den großen Einzugszentren Deutschlands. Ein weit verbreitetes Wetteifern mit großstädtischen Verhältnissen wird in den Bildern ebenso deutlich wie die natürliche und ungebrochene Anziehungskraft von Himmel und Erde, weiten Feldern und Wiesen.

Petra Wittmar studierte von 1977 bis 1983 Fotografie an der Universität GHS/Folkwang und lebt in Essen. Sie arbeitet als freischaffende Fotografin an Projekten zur europäischen Architektur des frühen 20. Jahrhunderts und zu Themen des urbanen und suburbanen Raums.

Der geborene Lüdenscheider Fotograf Dirk Vogel zeigt in seiner Serie “Gesichter der friedlichen Revolution” Porträts der Menschen, die den Mauerfall 1989 in der ehemaligen DDR unmittelbar erlebt haben. Die Fotos entstanden aus dem Dialog der Begegnung. Details im Bildausschnitt sowie die Befindlichkeit des Porträtierten wurden auf eine Weise integriert, welche die Unmittelbarkeit und die Wahrhaftigkeit des Augenblicks besonders betonen. Mit seiner 2009/2010 entstandenen Serie “Gesichter der friedlichen Revolution” knüpft Vogel an seine vergangenen Porträtprojekte an wie “Augenblicke – Porträts von Juden in Deutschland”, die u. a. im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten gezeigt wurde.

Dirk Vogel studierte Photodesign an der FH Dortmund und arbeitet freiberuflich im Bereich Architektur/ Reportage.

Quelle: Städtische Galerie Lüdenscheid

- Website der Architekturfotografen Deimel + Wittmar
- Website des Fotografen Dirk Vogel

Wann und wo

Städtische Galerie Lüdenscheid
Sauerfelder Straße 14-20
58511 Lüdenscheid

8. Juni bis 8. September 2013
mittwochs bis sonntags von 11:00 bis 18:00 Uhr