Pestizide in Import-Gemüse

Pestizide in Import-GemüseExperten des Hessischen Landeslabors haben bei Kontrollen am Frankfurter Flughafen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in einer Reihe von pflanzlichen Lebensmitteln festgestellt. Vor allem bei Bohnen, Gurken, Basilikum, Okra, Chili und Koriander sei der EU-Grenzwert um das bis zu 5900-Fache überschritten worden.

Von 523 im Januar bis Dezember 2009 gezogenen Proben bemängelte die Grenzkontrollstelle des Hessischen Landeslabors (LHL) 102 Proben (19,5 Prozent) wegen Überschreitung der EU-weit gesetzlich festgelegten Höchstgehalte an Pflanzenschutzmittel-Rückständen, erklärte die hessische Umweltministerin Silke Lautenschläger in Wiesbaden.

Acht Beanstandungen wurden umgehend an das europäische Schnellwarnsystem gemeldet.

Lautenschläger teilte mit, dass bei den Beanstandungen am relativ häufigsten pflanzliche Lebensmittel aus Vietnam, Indien, der Türkei, der Dominikanischen Republik, Jordanien sowie Thailand bemängelt wurden. Die Beanstandungsquote betrug für Waren aus diesen Ländern bis zu 43 Prozent.

Hier den gesamten Bericht downloaden.


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?