Perlentaucher

PerlentaucherEinige Zeit, nachdem die erste Platte von The XX durch war, konnte man auf gezielten Streifzügen durch's "alberne Intenet" (Uli Hoeneß) eine Unmenge an lohnenden Remixen und Coverversionen entdecken. Gleiches gilt natürlich auch für das aktuelle Album "Coexist". Zeit, mal die ersten Perlen zu präsentieren:
"Angels" (Sköllo Remix"
"Sunset" (Volta Remix)
"Try" (Abisko Remix)
"Reunion" (Owl Vision Remix)
"Fiction" (Synapson Remix)
"Angels" (Four Tet Remix/Radio Rip)
"Sunset" (Libations And Oscillations Remix)
"Fiction" (Aimon Remix)
"Chained" (Panic City Remix)
"Angels" (Love Thy Brothers Remix)

wallpaper-1019588
Cyberpunk 2077 Sequel wird bei neuem Boston Studio von CD Project Red entstehen
wallpaper-1019588
Xiaomi Redmi Pad ab sofort bestellbar
wallpaper-1019588
Streets of Rogue 2 für 2023 angekündigt – start in Early Access
wallpaper-1019588
The Witcher von externem Studio „Project Sirius“ scheinbar mit prozedural generierten Landschaften