Peperonata

PeperonataAls ich kürzlich bei meiner Freundin Arabella einen köstlichen Paprikasalat entdeckt habe, ist mir sofort mein eigenes Rezept für dieses schöne Gemüse eingefallen, denn manche mögen die Schale daran nicht und andere vertragen diese einfach nicht. Dem kann ja abgeholfen werden und wer eine Peperonata jemals probiert hat, wird sie garantiert in die regelmäßigen Kochpläne aufnehmen, ich schwörs 😉 Ob als Beilage oder Salat, zu einfachen Ofenkartoffeln, aber auch als Gemüse zu einem gegrilltem Steak, fast alles ist mit diesem Gericht möglich! Ich wünsch euch viel Spaß beim anschauen oder nachmachen 🙂

Zutaten

6 Paprikaschoten
3 Knoblauchzehen, gepresst
6 Esslöffel Olivenöl
2 Esslöffel Balsamico Essig
1 Esslöffel Thymian, getrocknet
600 g Kartoffeln , klein
3 Zweige Rosmarin
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Schneiden Sie die geputzten Paprika in Viertel und legen Sie diese mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech. Auf der zweiten Schien von oben bei mittlerer Stufe für 12-15 Minuten grillen, bis sich schwarze Blasen bilden.

Geben Sie die gegrillten Paprikaviertel in eine Schüssel und decken Sie diese mit einem Teller/ Deckel ab. Durch den Wasserdampf lässt sich nach 10 Minuten die Schale leichter entfernen.

Peperonata Peperonata

Mischen Sie 4 EL Olivenöl mit dem Balsamico, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Thymian und geben Sie die gehäuteten und geschnittenen Paprikastücke dazu.

Schneiden Sie die rohen ungeschälten Kartoffeln in jeweils vier Spalten und braten Sie diese mit 2 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze für 20 Minuten fertig. Regelmäßig wenden, damit die Kartoffel gleichmäßig garen und Röststoffe entwickeln.

Die Rosmarinzweige erst nach 10 Minuten hinzugeben und zum Schluss nur mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Peperonata können Sie lauwarm oder kalt genießen.

Tipps

  • Wer gerne Fleisch dazu isst, brät pro Person ein Hähnchen- oder Putenbrustfilet, 6-8 Minuten pro Seite bei mittlerer Hitze, würzt am Ende mit Salz und Pfeffer und legt einen Zweig Rosmarin darauf, für ein herrliches Aroma.
  • Peperonata kann man hervorragend vorbereiten und ist ideal auch als Beilage zu Grillgut geeignet.
  • Beim direkten Grillen das Fleisch und Gemüse erst zum Schluss würzen oder mit einer Alufolie als Unterlage arbeiten, damit die Gewürze nicht verbrennen und bitter werden.
  • Nehmen Sie das Fleisch etwa 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank, dann wird es noch zarter und saftiger.
  • Dekorieren Sie das Essen mit ein paar Zitronenscheiben und Rosmarin.

Rezept Peperonata

Bitte bleibt alle lecker, Arno …


wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021
wallpaper-1019588
10 winterharte Kletterpflanzen für eine ganzjährige Bepflanzung