PENNY Weihnachtswunder -Weihnachtsspot [Werbung]

Zeiten ändern sich, Menschen auch. Doch manches bleibt. Und manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder.

Früher war die Sache klar: Weihnachten wurde im Kreise der Familie gefeiert. Das gilt sowohl für früher im Sinne von vor vielen Jahrzehnten als auch im Sinne von meiner Kindheit. Früher waren die Menschen weniger mobil und kamen nur selten aus ihrem Dorf. Heutzutage verlassen wir nicht nur regelmäßig unseren Geburtsort, sondern häufig auch unser Land, einige sogar langfristig. Sei es ein Auslandsjahr oder sogar gänzliches Auswandern, Auslandserfahrungen sind sehr angesagt.

Doch wer ins Ausland geht, lässt oft geliebte Menschen zurück und das kann ganz schön schmerzlich sein, vor allem zu Weihnachten. Bereits seit 6 Jahren wohne ich nun nicht mehr in meiner Heimatsstadt Dortmund. Zunächst war ich in Lemgo, dann in London und nun bin ich seit fast 3 Jahren in Hamburg. Doch Weihnachten war ich bislang immer zu Hause. Es ist eine Art Tradition und ich glaube, dass es irgendwie ein komisches Gefühl wäre, nicht bei meiner Familie zu sein.

PENNY Weihnachtswunder Screen

PENNY Weihnachtswunder

Doch es gibt viele Menschen, die es nicht schaffen, sich zu sehen. Entweder ist die Entfernung zu groß oder es fehlt das Geld für die Reise. Manche Menschen haben auch keine Familie bei der sie sein können oder wollen und wieder andere müssen über Weihnachten arbeiten.
Der Discounter PENNY hat sich dieses Jahr zur Aufgabe gemacht, Menschen an Weihnachten zusammenzubringen, die eigentlich damit rechneten, getrennt feiern zu müssen – die PENNY Weihnachtswunder:

Wer schon einmal jemanden lange Zeit nicht gesehen und sehr vermisst hat, wird sich in die Situation der PENNY Weihnachtswunder einfühlen können.

Momente genießen

Oft wird uns erst dann bewusst wie wertvoll etwas oder jemand ist, wenn wir vermissen. Erst gestern war ich bei einer Familie zu Gast und bekam dort leckeren Kuchen und ein Gericht, das mich an Zuhause erinnerte. Es ist wirklich unglaublich, wie sehr Geschmacksnoten uns an Personen erinnern können. Die Frikadelle mit grünen Bohnen und Kartoffeln mit dem ausgelassenen Fett erinnerte mich sehr daran, wie meine Mutter mich früher bekochte. Ich war verblüfft, wie ähnlich es schmeckte und welche Heimatgefühle dies im mir auslöste. Ehrlich gesagt habe ich selbst auch noch nie Frikadellen für mich zubereitet und habe es auch nicht unbedingt vor. Es gibt Gerichte, die schmecken bei Mama einfach am besten.

Dabei ist es nicht wichtig, ob es sich um ein besonders aufwendiges Gericht handelt oder gute Hausmannskost. Letztere ruft bei mir jedoch meistens stärkere Gefühle und Erinnerungen hervor. In diesen Momenten des Erinnerns bin ich dankbar und bekomme ein inneres Lächeln. Ich freue mich über diese Erinnerung und dieses Zugehörigkeitsgefühl, das ich mit dem Koch verbinde – in diesem Fall mit meiner Mutter.

Vater umarmt seine Tochter - PENNY Weihnachtswunder

Will sagen, gerade wenn du an Weihnachten nicht von deinen Liebsten getrennt bist, genieße die schönen Momente und halte dich nicht an den Situationen auf, die nicht so gut gelingen. Wenn die Bratkartoffeln dieses Mal nicht perfekt kross angebraten sind, ist das kein Beinbruch. Auch wenn das Geschenk nicht 100% passend ist, gibt es Schlimmeres.

Freut euch über das, was ist, statt euch über das zu grämen, was nicht ist.

Bewirb dich auf dein PENNY Weihnachtswunder

Falls du zu den Menschen gehörst, die fürchten, an Weihnachten nicht bei deinen Liebsten sein zu können, bewirb dich auf dein persönliches PENNY Weihnachtswunder.

Bewerbungstext - PENNY Weihnachtswunder

Dazu müsst ihr auf PENNY.de euren Wunsch an die Weihnachtswunderwand pinnen und mit etwas Glück wird er erfüllt.
Alle PENNY Weihnachtswunder und weitere Videos gibt es auf YouTube. Also:

Wünsch dir was.

Allgemeiner Hinweis

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit PENNY und soll die Kampagne „PENNY Weihnachtswunder“ vorstellen und bewerben. Es handelt sich folglich um Werbung. Der Text ist von mir und spiegelt meine persönliche Meinung, externe Links haben selbstverständlich das NOFOLLOW Attribut. Die Bildrechte liegen bei PENNY


wallpaper-1019588
ZULU haben ihren Release-Tag mit Schnappschüssen für uns dokumentiert
wallpaper-1019588
Paradiesisches Kunstwerk
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Suska LaSuska
wallpaper-1019588
Oonops Drops – Jazz’n’Beats 2 // free podcast
wallpaper-1019588
Der Schuh Guide | Schuhe für den Sommer
wallpaper-1019588
{Rezension} Kenia Valley von Kat Gordon
wallpaper-1019588
Mariazell, Stadt der Künstler und Genießer
wallpaper-1019588
Deutsche Bank: Jeder zehnte fliegt