Penne mit Apfel-Walnuss-Soße

Penne mit Apfel-Walnuss-SoßeApfel-Walnuss-Soße? Wie passt das denn bitte zu Nudeln?
Das war mein erster Gedanke, als mir dieses Rezept über den Weg lief. Zum Glück habe ich mich nicht von meinem ersten Gedanken abschrecken lassen und habe das Rezept ausprobiert, denn Apfel-Walnuss-Soße passt super zu Nudeln und schmeckt wirklich sehr lecker.
Da ich noch jede Menge Äpfel und Walnüsse von der Osterbackerei übrig hatte, kam mir dieses Rezept gerade recht und meine Reste konnten optimal verwertet werden. Ich kann es nämlich nicht leiden, wenn etwas übrig bleibt, man es nicht mehr verwendet und schließlich wegwirft. Erst neulich habe ich einen Bericht darüber gesehen, wie viele Tonnen an Lebensmitteln in Deutschland weggeworfen werden, die man eigentlich noch hätte verwenden können. Aber ich möchte an dieser Stelle keine Moralapostel spielen - macht euch das vielleicht nur einmal bewusst, wenn ihr wieder in der Küche steht und nicht wisst, was ihr kochen sollt. Resteverwertung geht immer!
Nun aber zu meiner Apfel-Walnuss-Pasta. Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von Sahnesoßen, Pestos usw. In diesem Fall werden Apfel und Walnuss zwar von einer Sahnesoße begleitet aber durch den Ricotta, der zusätzlich in die Soße kommt, benötigt man nicht viel Sahne und die Soße ist auch nicht so "mächtig" wie z.B. eine klassische Carbonara.
Äpfel und Walnüsse passen super gut zusammen und bisher habe ich diese Kombination eigentlich nur in Kuchen und Kleingebäcken verwendet aber wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, bin ich sehr experimentierfreudig. In diesem Fall hat es sich gelohnt. Zwar passt das Rezept eher in den Herbst als in den Frühling aber ausprobieren kann man es auf jeden Fall.
Guten Appetit!
"Penne mit Apfel-Walnuss-Soße"
Zutaten (für 2 Personen)
Penne mit Apfel-Walnuss-Soße300g Penne
1 großer roter Apfel
1 Becher Ricotta (200g)
1/2 Becher Sahne
2 Hände voll gehackte Walnusskerne
etwas Gemüsebrühe
Pfeffer
Salz
n.B. glatte Petersilie
Zubereitung
Zuerst das Nudelwasser aufstellen und zum Kochen bringen. Erst anschließend etwas Salz in das Wasser geben.
Den Apfel waschen, in kleine Würfel schneiden und in einem Topf in etwas Öl anschwitzen. Mit etwas Gemüsebrühe (ca. 150-200ml) aufgießen und köcheln lassen. Währenddessen die Walnusskerne fein hacken, die Sahne zur Soße geben und kurz aufkochen lassen. Mit Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer (ggf. etwas Muskat) abschmecken und die Walnusskerne hinzufügen. Nun den Ricottakäse unterrühren und nicht mehr kochen lassen.
Die Nudeln ins Nudelwasser geben und bissfest garen. Ganz zum Schluss die glatte Petersilie waschen, klein hacken und unter die Soße mischen.
Alles in einem tiefen Teller anrichten und mit Walnüssen und Petersilie garnieren.