Pedro de la Rosa wird Ferrari Testfahrer

Pedro_de_la_Rosa-scaled(1)Pedro de la Rosa wird Ferrari Testfahrer! Der 41 jährige Spanier und letztjährige HRT Pilot wird hauptsächlich im Simulator tätig sein. “Wir haben uns entschieden, Pedro in unseren Fahrerkader zu berufen, um uns vor allem im Bereich der Simulator-Arbeit zu verstärken”, sagt Teamchef Stefano Domenicali. Der Wechsel kam relativ überraschend, da Sergio Perez ihn sehr gerne als Testfahrer bei McLaren gesehen hätte, da er ihn auch schon gut von Sauber kennt. De la Rosa wendete damit zum wiederholten mal auch sein Karriereende ab.

1998 bekann er seine Formel 1 Karriere bei Jordan als Ersatzfahrer, 1999 wechselte er als Einsatzfahrer zu Arrows und holte bei seinem 1. Rennen in Melbourne gleich seinen 1. Punkt. 2001 wechselte er dann als Ersatzfahrer zu Prost, wechselte aber schon zum Barcelona Rennen zu Jaguar. Er fuhr dort bis Ende 2002. Von 2003 bis Ende 2009 war er bei McLaren Test und Ersatzfahrer. In Bahrain 2005 fuhr er für Juan Pablo Montoya der sich beim Tennisspielen an der Schulter verletzte. Nach dem Montoya nach dem USA GP 2006 bei McLaren entlassen wurde, fuhr der Spanier die Saison für ihn zuende. Beim GP Ungarn holte er 2006 als 2. seinen einzigen Podestplatz in seiner Formel 1 Karriere. 2010 wechselte er zu Sauber wo er neben Kobayashi 2. Fahrer war, er wurde allerdings nach den Italien GP entlassen und von Nick Heidfeld ersetzt. 2011 war er ohne Cockpit, ersetzte aber Sergio Perez im 2. Sauber beim GP in Kanada, da er immer noch unter seinen Verletzungen vom schweren Unfall litt, den er im Qualifyng in Monaco hatte. 2012 unterschrieb er einen 2 Jahresvertrag bei HRT, den er aber bereits nach der Saison auflösste. Wenig später ging das Team dann auch pleite. Insgesamt bestritt er 104 GP und holte 35 Punkte.

Pedro de la Rosa ist trotz seines Alter, motiviert denn je: “Ich hoffe, ich kann meine Arbeit so schnell wie möglich aufnehmen und bei der Entwicklung des Autos helfen. Bis Australien bleicht nicht mehr viel Zeit, und es ist noch viel zu tun, aber ich werde dem Team ab sofort helfen.”

“Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Fernando und Felipe”, so der Spanier über seine neuen Teamgefährten. Alonso kennt er auch schon von McLaren (2007) und verstand sich immer gut mit ihm. “Die Tatsache, dass Pedro ein gutes Verhältnis zu Fernando und Felipe hat, war ein weiterer Pluspunkt, aber die Entscheidung wurde allein aus technischen Gründen getroffen”, erklärt Domenicali gegenüber ‘Autosport’.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte