Patatas Bravas

Tapas mögen wir sehr gerne und gehen sie auch gelegentlich auswärts essen. Nach dem Urlaub war die Lust auf Tapas wieder sehr groß, doch diesmal wollte ich sie selbst herstellen. Ausgesucht habe ich mir dafür erst einmal die einfachen Gerichte, wie unter anderem die Patatas Bravas - gebratene Kartoffeln.
Normalerweise werden die Kartoffeln gewürfelt (unregelmäßig), dann einige Minuten in Salzwasser gekocht, kurz trocken gerieben und in Öl frittiert. Ich bin kein Freund vom Frittieren und habe daher einfach die Kartoffeln im Ofen zubereitet. Ist etwas kalorienarmer, macht weniger Arbeit und man kann während dessen noch weitere Tapas zubereiten. Die Sauce zu den Patatas Bravas variiert je nach Region. Wir hatten schon milde Saucen, sehr scharfe, in grün, in rot - es war wirklich alles dabei.
Entschieden habe ich mich diesmal für eine rote, milde Variante, da wir andere Tapas mit Schärfe ebenfalls auf dem Tisch hatten. Ein schöner Ausgleich. Die Lust ist geweckt, wir werden jetzt öfters Tapas zu hause essen.
Die Mengenangabe ist etwas schwierig, hängt davon ab, wieviel Tapas man auf dem Tisch hat. Wir hatten drei verschiedene und daher größere Portionen. In einem Buch habe ich gelesen, dass man mit etwa 60-70 gr Kartoffeln je Person für ein Tapas-Schälchen rechnet. Wir hatten deutlich mehr, aber auch eine deutlich größere Tapas-Schale ;)
Patatas Bravas
Patatas Bravas
Zutaten:
400 gr Kartoffeln (ich: Drillinge)
4 EL Olivenöl
Meersalz & Pfeffer
1 Paprika (ich: rot)
1 TL Paprikamark, ersatzweise Tomatenmark 
Spritzer Zitronensaft
1 Knoblauchzehe
Pimentón de la vera (ich: mild)
evtl. Kräuter
Zubereitung:
Den Backofen auf die Grillfunktion einstellen. Die Paprika waschen und den Stielansatz entfernen. Nun vierteln, die Kerne und Rippen entfernen und die Paprika auf ein Blech legen, mit der Hautseite nach oben. Je nach Grillstärke für etwa 8-10 min. unter dem Grill rösten, bis die Haut blasen wirft und schwarz wird. Jetzt die Paprika herausnehmen und mit einem feuchten (Küchen-) Tuch bedecken.
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze stellen, ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Kartoffeln waschen, putzen und klein schneiden. Nun die Kartoffeln auf das Backblech geben, mit 2 EL Olivenöl vermengen und im Ofen für etwa 30-40 min. backen, je nach Dicke.
In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe schälen und klein hacken oder reiben. Die abgekühlte Paprika mit einem Messer häuten und zusammen mit Knoblauch und Paprikamark in einen Zerkleinerer geben. Zitronensaft und das restlichen Olivenöl zufügen und pürieren, anschließend mit Pimentón de la vera, Meersalz & Pfeffer abschmecken. Wer möchte, kann noch gehackte Kräuter zufügen.
Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit Meersalz & Pfeffer würzen. In eine Schale geben, die Paprika-Sauce darauf verteilen und direkt servieren. 
Patatas Bravas
Lasst es Euch schmecken - buen provecho!
Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!

wallpaper-1019588
12 Kräuter gegen Stress, die garantiert entspannen
wallpaper-1019588
Choujin X: Neuer Manga des „Tokyo Ghoul“-Schöpfers gestartet
wallpaper-1019588
Vivo Y20s im Angebot bei Aldi Nord
wallpaper-1019588
#1102 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #16