Pasta? Pasta. Pasta!

 photo DSC_1103.jpg
Ich habe ja solch einen Hunger. Das könnt ihr euch kaum vorstellen. Allerdings möchte ich erst noch einige Dinge abarbeiten, ehe ich mich ans Futtern mache, mal ganz davon abgesehen, dass ich mich ebenso vorm Kochen drücke ^^.Ist aber noch etwas zu erledigen, kann ich nicht in Ruhe essen und mich dabei entspannen und beides nebeneinanderher zu tun, ist nicht nur stressig, sondern auch noch unappetitlich und ungesund. Ist es besonders stressig, dann tippe ich, während ich mit der anderen Hand die Gabel (möglichst unfallfrei und ohne Augenausstechen) zum Munde führe - oder es zumindest versuche. Herrje, wie ungemütlich! Aber was muss, das muss eben manchmal.
 photo nudeln.jpg
 photo DSC_1125.jpg
Lange Rede, kurzer Sinn: Eigentlich möchte ich euch heute 'nur' ein Rezept vorstellen, in das ich mich absolut verliebt habe. Pluspunkte dabei sind nicht nur das knackige Gemüse, sondern auch der unfassbar leichte Schwierigkeits-, oder besser, Einfachheitsgrad.Es dreht sich um Pasta, um Vollkornpasta mit Mais, Paprika, Tomate und Co.Kein Wunder, dass ich Hunger bekomme, wenn ich nur ans Essen denke ^^.
  • Byodo Vollkornnudeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 rote Paprika (wahlweise auch eine gelbe, damit es bunter wird ^^)
  • 1 Peperoni
  • 1 EL Byodo Olivenöl
  • 5 EL Tomatenstücke (aus der Dose)
  • Salz, Pfeffer und vielleicht noch Chilipulver
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Mais
Schneidet zunächst die Zwiebel in halbe Ringe, wascht die Paprika und die Peperoni und schnibbelt diese in kleinere Stückchen. Die gewaschene Frühlingszwiebel wird ebenfalls in kleine Ringe geschnitten und erst einmal zur Seite gestellt.Erhitzt das Olivenöl in einer Pfanne, gebt die Zwiebelringe, die Peperoni, die Paprika, den Mais und die Tomatenstückchen hinzu und dünstet es für wenige Minuten an. Das Rühren nicht vergessen! 
 photo DSC_1118.jpg
Dann bringt ihr die Sauce zum Kochen und lasst diese etwa 8-10min. köcheln. Abschmecken mit Salz und Pfeffer darf natürlich ebenfalls nicht vergessen werden!In der Zwischenzeit habt ihr hoffentlich schon die Nudeln aufgesetzt. Wenn ihr merkt, dass die Nudeln in ca. 1-2min. fertig sind, gebt ihr 2/3 der Frühlingszwiebeln noch in die Sauce und lasst sie mitkochen.Ist alles fertig und ihr könnt anrichten? Perfekt, die restlichen Frühlingszwiebeln als Garnitur oben drauf und genießen! photo DSC_1109.jpg
Im Nu habt ihr super leckeres Essen!So, jetzt kann ich aber wirklich nicht mehr. Ich werde nun in die Küche eilen und hoffen, vor dem Essen nicht zu verhungern ;).*Werbung

wallpaper-1019588
10 Tipps zum Thema Mulchen
wallpaper-1019588
12 Tipps: So bringen Sie Ihre Balkonblumen zum strahlen!
wallpaper-1019588
20 Beerensträucher mit essbaren Beeren
wallpaper-1019588
20 Heilpflanzen und ihre Heilwirkung