Party Hardly: Kulisse als Statement

Party Hardly: Kulisse als StatementAbgefuckte Wohnblocks haben nicht nur einen unleugbaren künstlerischen Aspekt, in England gelten sie spätestens seit Grenfell auch als Sinnbild der Tatenlosigkeit der regierenden Klasse bzw. als Anklage gegen selbige. Nicht verwunderlich also, dass sich so viele aufstrebende Bands vor solchen Bauten ablichten lassen, so auch die Formation Party Hardly aus Leeds. Tom Barr, Lachlan Banner, Matt Pownall und Stanley Braddock werden nicht nur wegen des Titels ihrer neuen EP "Modern Strife Is Snobbish" gern mit Blur verglichen, ihr Sound ist ähnlich roh plus melodisch. 2017 erschien mit "Friendly Feeling/Jobs" ihre erste 7", ein Jahr später dann die Debüt-EP "Cycle Of Life" (mit der Single "Football"). Vom aktuellen Kurzformat gibt es hier das Stück "Rats In The Kitchen" zu hören, dazu noch das etwas ältere "Hopskotch Man".


wallpaper-1019588
Top 5 Karriere-Tipps – die ersten Schritte zum beruflichen Erfolg
wallpaper-1019588
[Review] – Parfum-Duo – Pure by Guido Maria Kretschmer:
wallpaper-1019588
Skandal um Netflix: Pfusch bei Death Note Realverfilmung
wallpaper-1019588
Aufregendes Jahr 2018
wallpaper-1019588
So geht`s – entgiften im Alltag oder als Kur
wallpaper-1019588
Klöpfer (Cervelat) mit Käse und Bacon vom Grill und schwedischer Kartoffelsalat mit Kapern
wallpaper-1019588
Prater Festival in Wien inkl. Prater Adrenalincard Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Shironeko Project: Neue Details zur Anime-Adaption bekannt