Parmigiano Reggiano, der Parmesan 140 Monate

Man kennt ihn zu verschiedenen Pasta Gerichten, zu Spaghetti, oder so zum Wein.

Nachzulesen hier -> Parmesan

Dieser hier ist eine ganz besondere Spezialität, denn er Reift mind. 140 Monate!

Parmigiano Reggiano, der Parmesan 140 Monate

Ja ihr habt richtig gelesen, 140 Monate = über 11 Jahre!!!

Diese Spezialität hatten wir über Weihnachten und Neujahr und er war jeden Cent wert.

Und Ja... man merkt einen Unterschied, von der härte mal abgesehen hat er einen überaus vollen Charakter, voller Geschmack und keinesfalls zu Salzig oder gar scharf wie man gereifte Käse gerne bezeichnet.

Für Pasta und oder in der Warmen Küche würde ich ihn speziell nicht verwenden, das ist eine Rarität, die man mit einem guten Bauernbrot und einen schönen Gläschen Rotwein genießt.

Was natürlich auch sehr gut passt ist ein gutes, vollmundiges Craft Bier wie z.B. ein Progusta ein India Pale Ale der FA. Braufactum.

Für mich speziell ein Gaumenschmaus!

Parmigiano Reggiano, der Parmesan 140 Monate Parmigiano Reggiano, der Parmesan 140 Monate

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Schöne Grüße - Michael Wühle - Käse-Sommelier


wallpaper-1019588
Die neue tigerbox in der Bambus Edition & Verlosung
wallpaper-1019588
Wie man 2019 das Ranking in Google beibehält
wallpaper-1019588
Wirsingeintopf mit Hackbällchen
wallpaper-1019588
"Papillon" [USA 1973]
wallpaper-1019588
Musik am Mittwoch: Falling Slowly
wallpaper-1019588
Laktosefreier Frischkäse – selbstgemacht
wallpaper-1019588
{Rezension} Wer isst die Kuh? von Lars Joppich
wallpaper-1019588
Rasperry Pi (nicht 4 ;) hält durch, trotz über 31 Grad Celsius Aussentemperatur