Parmigiana di melanzane - italienischer Auberginenauflauf

Was sind das doch für schöne Sommertage im Moment .... ich hoffe, bei euch auch! Da darf das passende Essen nicht fehlen. Bei mir gab's heute einen italienischen Klassiker, der sich weder Pasta noch Pizza nennt: Parmigiana di melanzane. Ein Schichtauflauf aus Auberginen, Mozzarella und Tomatensauce. Italienischer Klassiker ist Gütesiegel genug, oder? Da brauch ich gar nicht mehr viel weiterloben. Das Essen ist so schön sommerlich, dazu sollte es fast schon eine Draussen-Essens-Pflicht geben ;-)
Nachdem ich nun schnell das Rezept mit meinen Mengenverhältnissen brav notiert habe, dass ich mein Vorgehen auch beim nächsten Kochen noch rekapitulieren kann, werde ich nun auch gar nicht mehr viel schreiben, sondern mich für den Rest des Abends wieder auf meinen Balkon begeben. Das Rezept findet ihr aber unten:
Parmigiana di melanzane - italienischer Auberginenauflauf
Parmigiana di melanzane
für 4 Portionen

für die Auberginen:

800 g Auberginen (entspricht 2 großen Auberginen, 3-4 kleinen)
4 EL Öl
Salz
Pfeffer
für die Sauce:
400 g stückige Tomaten (aus der Dose oder alternativ 500 g frische. Werden frische genommen, diese waschen, einer Minute in kochendem Wasser lassen und anschliessend häuten. Dann den Strunk herausschneiden und die Tomaten würfeln)
1/2 Zwiebel1 Zehe Knoblauch1 EL (Oliven-)Ölein paar Blätter frisches Basilikum (+ evtl. noch etwas mehr zum Garnieren)SalzPfeffer
Zucker

sonstige Zutaten:300 g Mozzarella
60 g Parmesanevtl.Brot zum Servieren
Die Auberginen waschen, den Stiel entfernen und längs in ca.1 cm dicke (eher dünner als dicker) Scheiben schneiden. Die Scheiben von beiden Seiten mit Salz bestreuen, 15 Minuten ziehen lassen und dann das Salz abwaschen (und die Bitterstoffe gleich mit, das ist Sinn der Aktion). Die Auberginenscheiben auf Küchenpapier trocknen. 
Das Öl in der Bratpfanne bei relativ hoher Temperatur erhitzen. Die Auberginen beidseitig je 4 Minuten braten, bis sie etwas Farbe angenommen haben (in mehreren Durchgängen oder Pfannen gleichzeitig, wenn nötig. Die Auberginen nicht stapeln). Die fertig gebratenen Scheiben wiederum auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Öl aufgesaugt wird, dann mit Salz und Pfeffer bestreuen. 
Für die Tomatensauce Knoblauch und Zwiebel waschen, schälen und kleinschneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die zerkleinerten Zutaten darin 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Die Tomaten hinzugeben und bei niedriger bis mittlerer Hitze ca. 25 köcheln lassen. Das Basilikum klein hacken und hinzufügen und die Sauce mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. 
Den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und den Parmesan hobeln.
Den Backofen auf 225º C  (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Nun können die Zutaten in eine Auflaufform geschichtet werden: Eine erste Schicht Auberginen auf den Boden der feuerfesten Form legen. Dann mit Mozzarellascheiben belegen und anschliessend einen Teil der Tomatensauce darüber geben. Auberginen, Mozzarella und Tomatensauce in der gleichen Reihenfolge weiter schichten, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Zum Schluss mit dem Parmesan bestreuen.
Alles ca. 15-20 Minuten im Ofen überbacken bis der Käse geschmolzen (und bevor er verbrannt) ist. Vor dem Servieren nach Belieben mit frischem Basilikum garnieren und den Auflauf zusammen mit dem Brot reichen.
Parmigiana di melanzane - italienischer Auberginenauflauf

wallpaper-1019588
Pluma Wirsing Zwiebel und Schweinesud
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
Stadlerwürmli statt Vorhänglizug
wallpaper-1019588
Der Klassiker: Kranz aus Hortensie und Fetter Henne
wallpaper-1019588
Italienische Antipasti aus dem Ofen
wallpaper-1019588
Costa Dorada: schönes Wetter in der Ardèche-Schlucht