Paramore geben Tracklist zur Deluxe-Version bekannt

Zur Deluxe-Version des selbstbetitelten Albums haben Paramore kürzlich die Tracklist bekannt. Der Longplayer wird am 24. November 2014 via Warner Music erscheinen.
Zusätzlich wird es 12 Bonustracks geben, darunter eine neue Version von "Hate To See Your Heart Break" im Duett mit der US-Sängerin Joy Williams. Dies stellt zugleich die erste Kollaboration in der Band-Geschichte von Paramore dar. Außerdem gibt es den bisher unveröffentlichten Demo-Track "Tell Me It's Okay" (2012), die beiden Bonus-Tracks "Escape Route" und "Native Tongue" sowie 8 Live-Tracks, die diesen Sommer im Red Rocks Amphitheater in Denver aufgenommen wurde.
Hier ist das komplette Tracklisting der Deluxe-Version von "Paramore":
1. Fast In My Car
2. Now
3. Grow Up
4. Daydreaming
5. interlude: Moving On
6. Ain't It Fun
7. Part II
8. Last Hope
9. Still Into You
10. Anklebiters
11. interlude: Holiday
12. Proof
13. Hate To See Your Heart Break
14. (One Of Those) Crazy Girls
15. interlude: I'm Not Angry Anymore
16. Be Alone
17. Future
BONUS-MATERIAL
18. Hate To See Your Heart Break (feat. Joy Williams)
19. Escape Route (Bonus Track)
20. Native Tongue (Bonus Track)
21. Tell Me It's Okay (Self-Titled Demo)
22. Still Into You (Live at Red Rocks)
23. Decode (Live at Red Rocks)
24. The Only Exception (Live at Red Rocks)
25. Brick by Boring Brick (Live at Red Rocks)
26. Let the Flames Begin (Live at Red Rocks)
27. Part II (Live at Red Rocks)
28. Proof (Live at Red Rocks)
29. Ain't It Fun (Live at Red Rocks)


wallpaper-1019588
Yoga für Anfänger – was du beachten solltest!
wallpaper-1019588
Arbeitsgericht Berlin: Umsetzung einer muslimischen Lehrerin mit Kopftuch zulässig.
wallpaper-1019588
Kreta Urlaub im Norden oder Süden?
wallpaper-1019588
Netflix arbeitet an 3 Anime
wallpaper-1019588
Wear OS 2.3 wird ab sofort verteilt – zumindest teilweise, oder so..
wallpaper-1019588
Das Revival der 1920-er Jahre
wallpaper-1019588
Pizzeria Vesubio
wallpaper-1019588
Metro Exodus: brutal und extrem schwer