Paprikagemüse - so schnell & so gut

Paprikagemüse - so schnell & so gut

Meine Lieben, heute stehe ich also wieder einmal kurz vor 6, in der Früh wohl gemerkt, mit meinen Kinder auf. Um kurz vor 7 waren dann alle gesättigt und auch ich hatte eine ausreichende Dosis Koffein intus, um wieder klar denken zu können. So weit so gut...


Und dann ist mir aufgefallen, dass wir noch 3 wunderschöne grüne Paprika aus unserem letzten Biokistl übrig hatten. Also ran an den Herd und das mindestens so gute wie schnelle Paprikagemüse kochen.
Und warum erzähle ich euch das alles? Weil dieses Rezept so einfach ist, dass man es auch um 7 Uhr in der Früh neben 2 Kleinkindern ohne Probleme zubereiten kann...;-)


Das Rezept ist übrigens wieder einmal von der wundervollen Pia, von der ja auch schon die genialen Rezepte zu den Polpetti und den Spaghetti Bolognese stammen. Grazie mille, cara Pia!
Hier also das Rezept zum


Paprikagemüse - so schnell & so gut
Was Ihr braucht... 3 große grüne Paprika, 3 Cherrytomaten, 2 EL Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 1 TL Tomatenmark, Salz
Ergibt 2 Beilagenportionen und dauert 45 Minuten bei einem Arbeitsaufwand von 10 Minuten. Und so gehts... Paprika waschen, den Stiel, die Kerne und die Trennwände (das "Weisse") entfernen. Dann die Paprika in unregelmäßige Stücke reissen oder schneiden. Cherrytomaten waschen und vierteln. Die Knoblauchzehe schälen und in dünne Scheiben schneiden. Eine Pfanne erhitzen, Olivenöl rein und wenn das Olivenöl heiß ist, die Hitze auf die mittlere Stufe reduzieren und die Knoblauchscheiben kurz anbraten. Paprikastücke, Cherrytomaten und das Tomatenmark dazu geben und vermischen. Etwas Salz nach eigenem Geschmack dazu geben und bei mittlerer Hitze für ca. 30-35 Minuten köcheln lassen. Ab und an mal umrühren und fertig. Durch das lange Köcheln schmecken die Paprika wunderbar süß und der herrliche Duft der durch eure bescheidene Behausung ziehen wird ist wahrlich auch nicht zu verachten...;-) Wir essen das Paprikagemüse meistens als Beilage zu den oben erwähnten Polpetti oder Spaghetti Bolognese, es steht euch natürlich aber wie immer frei es auch wild mit allen anderen Speisen zu kombinieren... Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und Geniessen. Bis denne, Bene


wallpaper-1019588
Review zu Unter der Oberfläche, Einzelband
wallpaper-1019588
Agave Pflege – Wissenswertes über die Sukkulente
wallpaper-1019588
#CleanYourTrails goes Dreck weg!
wallpaper-1019588
Möglicherweise ist ein neues NES-Lego-Set durchgesickert