Paleo Weihnachtsmenü | Blogmas 7

Blogmas Tag 7 ist an der Reihe und heute möchte ich euch eine kleine Inspiration für ein Paleo Weihnachtsmenü geben.

Ob ich genau dieses Menü am Heilig Abend zubereiten werde, steht noch in den Sternen - aber damit ihr euch bereits Ideen holen oder sogar schon fixieren könnt, zeige ich euch nun meine Speisenauswahl.

Habe das Menü in Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise aufgeteilt - wie Menüs eben aufgebaut sind (Ha!).

Bei der Vorspeise dachte ich an eine gesunde vegane Suppe, die natürlich auch Paleo ist. Meine Süßkartoffelsuppe mit Kokosmilch und Kürbiskernen ist mega einfach, schnell zubereitet und sogar für die schlanke Linie geeignet.

Vorspeise

Paleo Weihnachtsmenü | Blogmas 7

Zutaten (4 Personen)

  • 1 große Süßkartoffel
  • 3 große Karotten
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 30g Sellerie
  • 1 Jungzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Kümmel (gemahlen)
  • 1/2 TL Curry
  • 1 Prise Chili
  • Etwas Schnittlauch (TK/Frisch)
  • 1/2 TL Olivenöl
  • Kürbiskerne

Zubereitung

  1. Süßkartoffel und Karotte schälen und zerkleinern.
  2. Gemeinsam mit Knoblauch, Sellerie und Jungzwiebel für ca. 2 Minuten in Olivenöl anbraten - anschließend mit etwas Wasser aufgießen und für ca. 15 bis 20 Minuten köcheln.
  3. Nun mit dem Pürierstab zerkleinern/mixen, mit Kokosmilch aufgießen und Gewürze und Kräutern verfeinern - weitere 5 Minuten köcheln.
  4. Kürbiskerne hacken und in die Suppe streuen.

Allergene

Nüsse und Schalenfrüchte | Sellerie

Hauptspeise

Bei der Hauptspeise habe ich mich für herzhafte Steaks entschieden.
Dazu Ofen-Süßkartoffel mit Thymian und meinen Lieblingsdip - Avocado mit Salz und Pfeffer.

Paleo Weihnachtsmenü | Blogmas 7

Zutaten (für 4 Personen)

Steaks

  • 1 Stück Steak pro Person
  • Rosmarin
  • Gewürzmischung oder (Salz, Pfeffer, ganzer Pfeffer, Kümmel, Chiliflocken)
  • 1 EL Butter

Ofen-Süßkartoffel

  • 3 große Süßkartoffeln
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • Kümmel
  • Rosmarin (frisch/getrocknet)
  • Chili
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 Jungzwiebel

Dip

Zubereitung

  1. Süßkartoffeln waschen und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Etwas Olivenöl, Butter (weich), Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprikapulver, Chili und Rosmarin in eine Schüssel geben und die Kartoffeln einreiben - auf ein Backblech legen und für ca. 20 Minuten bei 220 Grad in den Ofen schieben. Nach der Hälfte der Zeit umdrehen und zusätzlich mit einem weiteren Blatt Backpapier belegen.
  3. Eine Pfanne mit Butter erwärmen und die Steaks von beiden Seiten für ca. 2 Minuten scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Chiliflocken würzen oder die fertige Gewürzmischung verwenden. Knoblauch und Zwiebel zerkleinern und gemeinsam mit den Steaks für weitere 3-4 Minuten bei 200 Grad in den Ofen schieben.
  4. Avocado halbieren, Kern entfernen und mit einer Gabel das Fruchtfleisch zerdrücken. Nun noch mit Salz und Pfeffer würzen und gemeinsam mit den Steaks und den Süßkartoffelrädern servieren.

Allergene

Nüsse und Schalenfrüchte

Nachspeise

Als Nachspeise würde ich euch meine Paleo Kekse empfehlen. In weniger als 30 Minuten habt ihr glutenfreie und zuckerfreie Weihnachtskekse, die perfekt als Nachspeise zum Kaffee oder zur heißen Schokolade passen.

Paleo Weihnachtsmenü | Blogmas 7

Zutaten (ca. 15 Kekse)

  • 40g Kokosmehl oder Mandelmehl
  • 100g gemahlene Mandeln oder Mandelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 30g Kakao-Pulver (ungesüßt)
  • 3-4 EL Kokosblütenzucker oder Honig (je mehr, umso süßer)
  • 1 große Banane (reif)
  • Handvoll Kokosflocken oder Kakao-Splitter (ab 70% Kakaoanteil)
  • 50g Kokoscreme oder Mandelcreme
  • 1 TL Backpulver (Weinstein)

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren.
  2. Kokoscreme erwärmen und gemeinsam mit der Banane zum Rest geben.
  3. Mit den Händen vermengen bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  4. Kokosrasplen oder Kakao-Splitter hinzugeben und erneut mit den Händen vermengen.
  5. Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  6. Teig glatt ausrollen und mittels Keksausstecher ausstechen - auf ein Backpapier legen und für ca. 20 Minuten bei 160 Grad backen.

Da ja Weihnachten ist, habe ich keine Nährwerte angefügt - immer muss man nicht auf Kalorien und Co achten.

Wünsche euch viel Genuss mit meiner weihnachtlichen Rezeptkreation.
Habt ihr bereits Pläne für das heurige Weihnachtsdinner? Was wird es bei euch zu Essen geben? 🙂

Paleo Weihnachtsmenü | Blogmas 7

wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Rosenkohl-Lasagne
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Note 9: Neue Farbvarianten Metallic Copper und Lilac Purple wohl bald in Deutschland verfügbar
wallpaper-1019588
1Live Krone: Die Nominierten stehen fest (+ Verlosung)
wallpaper-1019588
Forest of Piano: Netflix-Termin der zweiten Staffel bekannt
wallpaper-1019588
Terra Preta – der hochwirksame Boden für Ihren Garten
wallpaper-1019588
XVII Motor Retro Marratxi 2019
wallpaper-1019588
Superfood – KURKUMA