Pablo zu Gast bei Paul

Pablo zu Gast bei PaulZwei grosse Künstler des 20. Jahrhunderts können momentan in Bern in einer gemeinsamen Ausstellung entdeckt und bewundert werden. Das Zentrum Paul Klee zeigt im Erdgeschoss die Ausstellung Klee trifft Picasso. Mit zahlreichen Werken wird die künstlerische Entwicklung des Spaniers Pablo Picasso und des Berners Paul Klee eindrücklich aufgezeigt. Man erhält einen Einblick in das Verhältnis der beiden Maler, die sich zeitlebens zweimal persönlich trafen und sieht, wie sie sich teilweise gegenseitig beeinflussten, aber auch wie vor allem Klee versuchte sich von Picasso abzugrenzen. Ganz spannend ist die Erkenntnis, dass die beiden grossartigen Künstler je eine so starke und individuelle Bildsprache entwickelten, dass man praktisch jedes der ausgestellten Werk auf Anhieb dem richtigen Autor zuordnen konnte. Nach dem rund anderthalbstündigen Rundgang von den Frühwerken bis hin zu den letzten Arbeiten der beiden Artisten waren wir ziemlich erschöpft von der intensiven Auseinandersetzung mit dem Schaffen dieser bedeutenden Exponenten der Kunst des vergangenen Jahrhunderts. Trotzdem begaben wir uns noch auf einen Kurzbesuch der Sammlungsausstellung Paul Klee. Seltene Früchte., in der die Entwicklung Paul Klees in der Landschaftsmalerei zu sehen ist.

wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro
wallpaper-1019588
Tomaten selbst anbauen – 10 Tipps für die erfolgreiche Tomatenzucht
wallpaper-1019588
Reminder: ProSieben MAXX zeigt ,,Arpeggio of Blue Steel: Ars Nova DC“
wallpaper-1019588
Hilfe, ich habe Mundgeruch!