Ovomaltine: für einmal als Cookies

Ovomaltine: für einmal als Cookies

Meine Kochinspirationen hole ich mir vorwiegend bei Betty Bossi, das ist so und das habt Ihr auch längst festgestellt. Es gibt allerdings zwei Back- und Küchenblogs, die ich verfolge und die mich immer wieder dazu bewegen, Neues auszuprobieren. Ein Blog ist derjenige von Tamara, Cakes, Cookies and more und der andere ist derjenige von Irene Widmatt!

Dieses Mal war es Irene, die mich gluschtig gemacht hat auf eine neue Variante, Ovomaltine in der Backstube einzusetzen – und zwar in Form von Ovo-Cookies! Lustig ist, dass Irene ihre Inspiration dazu auch von einem Blog geschöpft hat…!

Ovomaltine: für einmal als Cookies

Zutaten für rund 60 – 80 Stück (je nach Grösse)

  • 160 Gramm Butter
  • 80 Gramm Rohrzucker
  • 60 Gramm Rohrzucker gemahlen (ich habe überall “normalen” Zucker verwendet…)
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanillezucker
  • 3 EL Kakaopulver
  • 50 Gramm Ovomaltine
  • 125 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 60 Gramm Schokoladenstreusel
  • 70 Gramm Haferflocken
  • 60 Gramm dunkle Schokolade (z.B. Ovomaltine Noir)

Ovomaltine: für einmal als Cookies

Zubereitung

Die dunkle Schokolade grob hacken. Die zimmerwarme Butter mit den drei Zuckersorten während etwa 2 Minuten gut schaumig rühren. Das Ei dazugeben und nochmals schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver, den Kakao, das Salz, den Haferflocken und die Ovomaltine vermischen und unter die Buttermischung rühren. Beide Schokoladensorten einrühren und den Teig für eine Stunde kalt stellen. Den Ofen auf 175 Grad Heissluft/Umluft vorheizen. Ich habe mit dem Kugelausstecher (Pariserlöffel) vom gekühlten Teig abgestochen und diese so auf ein Backpapier belegtes Blech gegeben.

Ovomaltine: für einmal als CookiesDa das Rezept so viele Cookies ergab,  holte ich wieder einmal meine SIGG-Blechdosen aus dem Keller hervor, die seit Weihnachten keine Guezli mehr gesehen hatten und zusätzlich waren wir auch in der Lage, ein paar Cookies ohne Reue zu verschenken!

Ovomaltine: für einmal als CookiesAch ja, die Ovo-Cookies – die sind einfach GENIAL und wir können Euch nur empfehlen, diese nachzubacken!

Ovomaltine: für einmal als Cookies

Und wenn man sich so die ganze Palette an Ovomaltine-Biscuits anschaut – die Cereal Biscuits, die Crunchy Biscuits und nun ganz neu auch die Ovo-Petit Beurre – dann würden diese Ovo-Cookies wunderbar zum Sortiment passen, oder?

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet Ihr unter der Rubrik “La Cucina Angelone“!

Und weitere Ovo-Rezepte gibt es hier:


wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze