Oster-MädelsMarsch mit vielen, vielen bunten Eiern!

Bunte Eier zu Ostern – für die einen ein christlicher Brauchtum, für die anderen ein Kinderspiel. Ich grübel seit Tagen darüber nach, ob und wenn, wie wir ein lustiges Eiersuchen zu Ostern zustande bringen. Das Wetter ist wenig inspirierend und meine Motivation quasi auf dem Nullpunkt. Keine Kreativität in Sicht.

Einerseits warten wir alle auf den ersten MädelsMarsch in diesem Jahr, andererseits haben wir einfach keinen Antrieb.

In zwei Wochen ist Ostern.

Was wollen wir feiern? Feiern wir Jesu Christi Auferstehung nach der Kreuzigung? Das Ei als Symbol neuen Lebens. Oder feiern wir das Ende der Fastenzeit? Früher wurden die Eier während dieser Zeit hartgekocht, da sie nicht gegessen werden durften. An Ostern war es dann soweit und die Gläubigen machten das Ei an diesem Fest zu etwas Besonderem.

Warum färben wir die Eier? Diesen Brauch gab es schon lange vor der Einführung des Christlichen Osterfestes. Neues Leben …? Frühling? Was bedeutet es heute für jeden Einzelnen?

Ich habe die letzten Jahre kaum noch Eier gefärbt und sehr selten welche versteckt. Leider! Das muss sich jetzt ändern!

Mein Vorschlag: ein Oster-MädelsMarsch am Karfreitag. Genaueres zum Treffpunkt und zum Timing nicht auf diesem Weg   ;o)  Mit vielen, vielen bunten Eiern (die Ihr alle mitbringt) Kaffee, Kuchen und vielleicht auch ein bisschen Sekt. Ich freue mich auf Inspirationen und Ideen von Euch!

Wer ist dabei? Los, bewegt Euch!


wallpaper-1019588
Bundeswehr in Syrien: Rechtsanwalt erstattet Strafanzeige gegen Bundesregierung und Juristen in Deutschland
wallpaper-1019588
Internationaler Winter-Fahrradpendlertag – International Winter Bike to Work Day 2018
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie und Allergien natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Wenn der Lindt Osterhase kommt – Glutenfrei an Ostern
wallpaper-1019588
Jôshu Sasaki Rôshi: Tathâgata Zen (Nyoraizen ni tsuite)
wallpaper-1019588
Foto: Rote Tulpen
wallpaper-1019588
Mehlmotten
wallpaper-1019588
Sturm-Duo: Kommt es in Malibu jetzt zur Schlammkatastrophe?