Oscars 2017 – „La La Land“ mit 14 Rekord-Nominierungen!

Die Oscars stehen kurz bevor! Die 89. Verleihung der Academy Awards findet am 26. Februar 2017 im Dolby Theatre in Los Angeles statt. Dann wird Late Night Show-Moderator Jimmy Kimmel auf die Bühne steigen, Stars & Sternchen begrüßen und zahlreiche namenhafte Schauspieler und Schauspielerinnen werden die kleine, goldene Oscar-Statue an ihre Kollegen und Kolleginnen, aber auch an Filme und andere filmschaffende Vertreter der Traumfabrik Hollywood vergeben.

Am 24. Januar 2017 wurden jetzt die Nominierungen für die Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Dabei geht es natürlich um das US-Filmjahr 2016 und Filme, die in dem Jahr mindestens eine Woche lang in einem Kino in New York und Los Angeles zu sehen waren. Zum ersten Mal wurden in diesem Jahr die Nominierungen direkt via Presseaussendungen bekannt gegeben, während in den Vorjahren immer ein Live-Stream der Nominierungs-Veranstaltung vor Publikum angeboten wurde.

Absoluter Favorit der diesjährigen Oscar-Verleihung dürfte dabei Regisseur Damien Chazelles La La Land sein, der mit 14 Nominierungen erst der dritte Film (nach Alles über Eva in 1950 und Titanic in 1997) ist, der diese Rekordzahl an Nominierungen erreicht hat.

Hier nun aber die komplette Liste der Nominierungen für die 89. Verleihung der Academy Awards.

Bester Film

Arrival

Fences

Hacksaw Ridge – Die Entscheidung

Hell or High Water

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

La La Land

Lion

Manchester By The Sea

Moonlight

Beste Regie

Damien Chazelle für La La Land

Mel Gibson für Hacksaw Ridge – Die Entscheidung

Barry Jenkins für Moonlight

Kenneth Lonergan für Manchester By The Sea

Denis Villeneuve für Arrival

Bester Hauptdarsteller

Casey Affleck für Manchester By The Sea

Denzel Washington für Fences

Ryan Gosling für La La Land

Viggo Mortensen für Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück

Andrew Garfield für Hacksaw Ridge – Die Entscheidung

Beste Hauptdarstellerin

Emma Stone für La La Land

Natalie Portman für Jackie – Die First Lady

Ruth Negga für Loving

Meryl Streep für Florence Foster Jenkins

Isabelle Huppert für Elle

Bester Nebendarsteller

Mahershala Ali für Moonlight

Jeff Bridges für Hell or High Water

Lucas Hedges für Manchester By The Sea

Dev Patel für Lion

Michael Shannon für Nocturnal Animals

Beste Nebendarstellerin

Viola Davis für Fences

Naomie Harris für Moonlight

Nicole Kidman für Lion

Octavia Spencer für Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

Michelle Williams für Manchester By The Sea

Beste Kamera

Greig Fraser für Lion

James Laxton für Moonlight

Rodrigo Prieto für Silence

Linus Sandgren für La La Land

Bradford Young für Arrival

Bestes Kostümdesign

Colleen Atwood für Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Consolata Boyle für Florence Foster Jenkins

Madeline Fontaine für Jackie – Die First Lady

Joanna Johnston für Allied – Vertraute Fremde

Mary Zophres für La La Land

Beste visuelle Effekte

Deepwater Horizon

Doctor Strange

The Jungle Book

Kubo – Der tapfere Samurai

Rogue One: A Star Wars Story

Bester Animationsfilm

Kubo – Der tapfere Samurai

Mein Leben als Zucchini

Die rote Schildkröte

Vaiana – Das Paradies hat einen Haken

Zoomania

Bester fremdsprachiger Film

Tanna – Eine verbotene Liebe (Australien)

Unter dem Sand – Das Versprechen der Freiheit (Dänemark)

Toni Erdmann (Deutschland)

The Salesman (Iran)

Ein Mann namens Ove (Schweden)

Bestes adaptiertes Drehbuch

Luke Davies für Lion

Eric Heisserer für Arrival

Barry Jenkins & Tarell Alvin McCraney für Moonlight

Allison Schroeder & Theodore Melfi für Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

August Wilson (postum) für Fences

Bestes Originaldrehbuch

Damien Chazelle für La La Land

Giorgos Lanthimos & Efthymis Filippou für The Lobster

Kenneth Lonergan für Manchester By The Sea

Mike Mills für 20th Century Women

Taylor Sheridan für Hell or High Water

Beste Filmmusik

Dustin O’Halloran & Hauschka für Lion

Nicholas Britell für Moonlight

Justin Hurwitz für La La Land

Mica Levi für Jackie – Die First Lady

Thomas Newman für Passengers

Bester Filmsong

“Audition” aus La La Land

“Can’t Stop The Feeling” aus Trolls

“City of Stars” aus La La Land

“The Empty Chair” aus Jim: The James Foley Story

“How Far I’ll Go” aus Vaiana – Das Paradies hat einen Haken

Bestes Szenebild

Patrice Vermette & Paul Hotte für Arrival

Jess Gonchor & Nancy Haigh für Hail, Caesar!

David Wasco & Sandy Reynolds-Wasco für La La Land

Guy Hendrix Dyas & Gene Serdena für Passengers

Stuart Craig & Anna Pinnock für Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Bester Schnitt

Tom Cross für La La Land

John Gilbert für Hacksaw Ridge – Die Entscheidung

Jake Roberts für Hell or High Water

Nat Sanders & Joi McMillon für Moonlight

Joe Walker für Arrival

Bester Tonschnitt

Sylvain Bellemare für Arrival

Ai-Ling Lee & Mildred Iatrou Morgan für La La Land

Robert Mackenzie & Andy Wright für Hacksaw Ridge – Die Entscheidung

Alan Robert Murray & Bub Asman für Sully

Wylie Stateman & Renée Tondelli für Deepwater Horizon

Die Ehrenoscars 2017 gehen an:

Jackie Chan (Schauspieler)

Anne V. Coates (Filmeditorin)

Lynn Stalmaster (Casting-Regisseur)

Frederick Wiseman (Filmregisseur)