Oscarpreisträger Grant McCune verstorben

Oscarpreisträger Grant McCune verstorben

Am Montag verstarb Visual Effects Spezialist Grant McCune im Alter von 67 Jahren. Er erlag seinem Bauchspeicheldrüsenkrebs. Für seine Arbeit an ‚Star Wars‘ von George Lucas gewann er 1978 einen Oscar für die besten visuellen Effekte, eine weitere Nominierung folgte 1980 für seine Arbeit in ‚Star Trek: Der Film‘.

McCune wurde am 27. März 1943 geboren. Er machte seinen Abschluss in Biologie an der California State University und startete seine Special Effects-Karriere als er in den 70er gemeinsam mit seinem Freund Bill Shourt engagiert wurde, um ein realistisches, gigantisches Modell eines weißen Hais für Steven Spielbergs ‚Der weiße Hai‘ anzufertigen. Im Filmabspann wird er hierfür nicht erwähnt.

Später arbeitete er an mehr als drei Dutzend Filmen, darunter ‚Stirb Langsam‘, ‚Sag Niemals nie‘, ‚Big‘, ‚Space Balls‘ oder ‚Caddyshack‘. Er gründete mit ‚Grant McCune Design‘ seine eigene Firma, unter deren Banner Projekte wie ‚Speed‘, ‚Batman Forever‘, ‚Red Planet‘, ‚Serenity‘ oder ‚Spider-Man‘ betreut wurden.

Grant McCune verstarb in seinem Haus in Hidden Hills, Kalifornien. Er hinterlässt seine Frau Katherine, seinen Sohn Cole, seine Tochter Lily und seine Schwester Shelley.


wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit
wallpaper-1019588
Eukalyptus überwintern: Das gilt es zu beachten
wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung