Orangen-Schokoladen Cake-Pops oder -Klumpen

In anderen Blogs lachen mich hin und wieder mal Cake-Pops an. Ich hatte auch mal welche zubereitet, damals als sie gerade "entdeckt" wurden und total "in" waren. Sie waren mir zu süss, nicht so ganz mein Fall! Dann hatte ich im Winterpaket vom Froilein diese unglaublich leckeren Lebkuchen-Cake-Pops - nicht zu süss, eine tolle Konsistenz - das muss ich doch auch irgendwie hinbekommen... Und als hätte meine Schwägerin es geahnt, schenkte sie mir zu Weihnachten 3 Cake-Pop-Formen.
Zwischen den Jahren hatte ich Urlaub und machte mich ans Werk. Als Kuchen hatte ich mich für ein leichtes Rezept der Punkte-Sekte entschieden, minimal abgeändert. War eine gute Wahl, den durch Frischkäse und Schokolade werden die Cake-Pops hinterher noch mächtig genug. Mit den Formen hatte es eigentlich soweit gut geklappt - eigentlich! Ich finde die Kugeln zu groß. Und während es mit beim Formen noch nicht so sehr aufgefallen war, nach dem Schokoladenüberzug um so mehr - also Kugeln sind das kein - mehr Klumpen... Das Bedarf wohl noch etwas Übung. Wie macht Ihr Eure Cake-Pops? Nutzt Ihr Formen und wenn ja, welche?
Aber auch wenn die Optik nicht perfekt war, so haben sie geschmacklich überzeugt! Ich hatte sie Silvester mit zu einer kleinen Feier genommen und sie kamen bei allen gut an. Mein Bruder fühlte sich direkt in die Kindheit zurück versetzt und meinte, sie erinneren ihn an Granatsplitter. Hätte schlimmer kommen können, oder?
Aus dem Rezept habe ich 25 Cake-Pops mit einem Durchmesser von ca. 4 cm erhalten.
Orangen-Schokoladen Cake-Pops oder -Klumpen
Orangen-Schokoladen Cake-Pops
Zutaten für den Kuchen:
2 Eier
120 gr Butter

120 gr Zucker

2 EL Vanillezucker

60 ml Milch

65 ml OrangensaftSchalenabrieb einer Orange

170 gr Weizenmehl, Typ 405

100 gr Speisestärke

1,5 TL Backpulver


Sonstige Zutaten:
100 gr Frischkäse100 gr Zartbitterschokolade, 65%
ca. 200 gr Vollmilchschokolade
ca. 25 Holz- oder Plastikstäbchen bzw. Cake-Pop-Stiele


Zubereitung: Die Orange waschen, Schale abreiben und Saft auspressen. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und eine Brownie- oder Auflaufform fetten bzw. mit Backpapier auslegen. 
Für den Kuchen die Eier mit Butter, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Nun Milch, Orangensaft und -abrieb zufügen und unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermengen und in die Schüssel sieben, unterrühren. Den Teig in die Form geben und im Ofen, mittlere Schiene, für etwa 20-30 min. backen - Stäbcheprobe machen.  
Orangen-Schokoladen Cake-Pops oder -KlumpenDen Kuchen abkühlen lassen und dann fein zerbröseln. Im Wasserbad die Zartbitterschokolade schmelzen und zu dem zerbröselten Kuchen geben, Frischkäse ebenfalls zufügen und alles sehr gut verrühren, bis es sich verbunden hat. Aus der Masse Kugeln nach gewünschter Größe formen und für etwa 1 Std. in den Kühlschrank geben.
Nun die Vollmichschokolade im Wasserbad schmelzen. Das Stäbchen etwa 1-2 cm tief in die Schokolade tauchen und anschließend in eine Kugel stechen, etwa bis zur Mitte. Dies bei allen Kugeln wiederholen. Jetzt die ganzen Kugeln noch mit Schokolade überziehen. Ich halte dazu den Cake-Pop über die Schale mit der Schokolade und gebe mit einen Löffel die Schokolade darauf, von allen Seiten. Anschließend drehe ich den Cake Pop leicht über der Schokoladenschüssel und entferne damit die überschüssige Schokolade. Die Cake Pops dann auf eine Platte stellen oder wer hat, auf einen Ständer. Da kann man ruhig erfinderisch sein, mir diente die Verpackung des neuen Stativs, das der Weihanchtsmann gebracht hat ;)
Wer möchte, kann nach kurzem Antrocknen die Cake Pops noch mit Zuckerperlen & Co. oder Nüssen verzieren.
Orangen-Schokoladen Cake-Pops oder -Klumpen
Viel Spaß beim Genießen!
Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!


wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Prähistorische Übersetzungslücken
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
Weihnachtstradition im Markgräflerland: Linzertorte
wallpaper-1019588
65 Kilometer Downhill auf der Yungas Street (Death Road Bolivien)
wallpaper-1019588
Dachkonstruktion Flachdach
wallpaper-1019588
Was Kostet ein neues Dach
wallpaper-1019588
NEWS: Duncan Laurence veröffentlicht Akustik-Version von “Arcade”