Open Street Map – Die freie Weltkarte

Wer ein GPS-Gerät hat, z.B. eines aus der 60er – Serie von Garmin, der hat sich bestimmt schon über die Preise für das Kartenmaterial geärgert. Nun, Open Street Map ist eine mögliche Alternative.

OpenStreetMap wurde 2004 mit dem Ziel gegründet, eine freie Weltkarte zu schaffen. Hier werden Daten über Straßen, Eisenbahnen, Flüsse und alle anderen Kartendaten gesammelt und damit bleiben auch die Rechte bei OpenStreetMap.

Wichtig, diese Daten darf jeder lizenzkostenfrei einsetzen und nach Belieben weiterverarbeiten.

Google-Karten hingegen sind zwar kostenlos aber nicht frei. Google knüpft Bedingungen an die Nutzung seiner Karten. Manch einer hat schon unangenehme Erfahrungen gemacht, nur weil er einen Kartenausschnitt auf seiner Homepage eingebettet hat.

Alle Daten in der OpenStreetMap-Datenbank stehen unter der Lizenz „Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0″ (auf Deutsch: „Namensnennung unter gleichen Bedingungen“). Die Lizenz besagt, dass jegliche Art der Nutzung von OSM-Daten, auch gewerblich, zulässig ist; jedes Werk, das aus OSM-Daten abgeleitet ist, muss selbst auch unter der CC-BY-SA-Lizenz stehen, so dass es frei genutzt werden kann. Die Lizenz und auch die Herkunft der Daten müssen aber angegeben werden.

http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/

Was Open Street Map alles bietet:

http://www.openstreetmap.de/schaufenster/index.html

Open Street Map – Die freie Weltkarte



wallpaper-1019588
Bluetooth-Lautsprecherr Anker SoundCore 2 im Angebot
wallpaper-1019588
10 Zimmerpflanzen, die für Menschen und Tiere ungiftig sind
wallpaper-1019588
Vegane Hundeernährung?
wallpaper-1019588
[Manga] The Vote [1]