Opa muss wohl auf Tmblr verzichten

Irgendwie habe ich jetzt ein schlechtes Gewissen. Meine armen Kinder und Enkel. “Coole Marken können ihren Nimbus ganz schnell verlieren. Diese bittere Erfahrung musste auch Apple machen. ‘Forbes’ berichtet, Jugendliche fänden die Produkte mit dem Apfel nicht mehr cool. Grund dafür sei in erster Linie, dass alle Erwachsenen Apple-Produkte benutzten – und was die eigenen Eltern benutzen, das könne nicht cool sein. Der Höhenflug des  US-Unternehmens neige sich unweigerlich dem Ende zu. Jetzt ist Facebook an der Reihe – aus ähnlichen Gründen”, berichtet der Tagesspiegel in Berlin in seiner heutigen Ausgabe unter der Überschrift “Facebook ist out – Tumblr ist in”. Wenn ich das gewusst hätte. Nun sitze ich hier und überlege, wie ich schnellstmöglich all meine Apple-Geräte entsorgen kann. Auf Einträge bei Tumblr werde ich selbstverständlich verzichten. Meine Accounts bei XING, LinkedIn, Twitter, Facebook und sonst wo werde ich unverzüglich, so das denn überhaupt möglich ist, löschen. Und diesen Blog werde ich natürlich auch einstellen. Was soll ich sagen? Nein, das mache ich doch nicht. Meine Enkel finden mich, glaube ich, ganz schön cool. Und meine Kinder? Die haben sich bislang jedenfalls auch nicht groß beschwert.