Online-Seminar: “Keywords & Links”

Die 5 wichtigsten Fragen und Antworten

Online-Seminar: Online-Seminar: “Keywords & Links”

Keywords und Links gehören zur erfolgreichen Online-Kommunikation wie die Butter aufs Brot. Denn wer mit seinen PR-Botschaften im Web mehr Aufmerksamkeit und mehr Reichweite erzielen möchte, muss seine Inhalte sowohl auf die Bedürfnisse der Zielgruppen als auch auf die Funktionsweise der Suchmaschinen ausrichten. Im Online-Seminar „Keywords & Links“ der ADENION Academy konnten die Teilnehmer ihre Fragen zum Thema stellen. Die fünf wichtigsten Fragen und Antworten haben wir Ihnen in diesem Blogbeitrag zusammengestellt.

 

1. Welchen Umfang sollte eine Keyword-Sammlung haben?
Die Anzahl der gesammelten Schlüsselwörter ergibt sich aus Ihren Rechercheergebnissen und der anschließenden Selektion. Bevor Ihre Keyword-Sammlung also aus allen Nähten platzt, sollten Sie anhand der thematischen Relevanz und dem monatlichen Suchvolumen eine moderate Keyword-Auswahl treffen und nur Schlüsselwörter zum Recall einladen, die den gewünschten Erfolg versprechen. Sammeln Sie mindestens 3 – 5 Keywords, um bei der Content-Produktion flexibel mit verschiedenen Begriffen experimentieren zu können.

 

2. Wie viele Keywords sollte man pro Online-Pressemitteilung einsetzen?
Wir empfehlen, Ihre Online-Pressemitteilungen auf 1 – 3 unterschiedliche Keywords zu optimieren und diese Keywords sinnvoll und maßvoll im Text zu wiederholen oder entsprechende Synonyme zu verwenden. So gewährleisten Sie die Lesbarkeit Ihres Textes und fokussieren Ihre Inhalte auf eine kleine Auswahl von Schlüsselwörtern. Suchmaschinen wie Google können Ihre Inhalte besser einer bestimmten Suchanfrage zuordnen, wodurch Sie von einer besseren Indexierung profitieren.

 

3. Wie finde ich heraus, welche Hashtags in den Social Media gefragt sind?
Die Themen-Suche in den Social Media und die Beobachtung von Gesprächen zu Ihren Themen liefern Ihnen wertvolle Erkenntnisse, welche Hashtags häufig genutzt werden und in welchem inhaltlichen Kontext diese auftauchen. Geben Sie auf Twitter oder einem anderen sozialen Netzwerk einfach ein Keyword in die Suchmaske ein und schauen Sie, welche Hashtags andere Nutzer im Dialog verwenden. Zusätzlich können Sie Tools, wie Hashtags.org dazu nutzen, um den Trend-Verlauf eines Hashtags zu überprüfen. Eine Grafik zeigt Ihnen, wie viele Tweets in der Stunde mit einem bestimmten Hashtag veröffentlicht wurden.

Tool Hashtags.orgMit dem Tool Hashtag.org können Sie prüfen, wie viele Tweets pro Stunde zu einem Hashtag veröffentlicht wurden.

 

4. Sollte man Hashtags in Online-Pressemitteilungen verwenden?
Auf jeden Fall sollten Sie Keywords in Ihren PR-Botschaften verwenden. Hashtags machen Sinn, wenn Sie in Ihrer Online-Pressemitteilung auf eine Aktion, einen Wettbewerb oder eine Diskussion aufmerksam machen, die mit einem bestimmten Hashtag verbunden sind. Bestes Beispiel dafür ist die Pressekonferenz von Angela Merkel und Barack Obama 2013 in Berlin, bei der unsere Bundeskanzlerin mit dem Zitat „Das Internet ist für uns alle Neuland“ für Aufruhr in der Netzgemeinde sorgte. Nicht nur in den Social Media, sondern auch in Blogbeiträgen, Fachartikeln und Pressemitteilungen fand #Neuland seitdem Beachtung. Darüber hinaus sind Hashtags aber eine Domäne der Social Media. Denn häufig gibt es gravierende Unterschiede zwischen Keywords und Hashtags, da diese nicht immer gleich effektiv sind. Keywords, die in den Suchmaschinen funktionieren, müssen nicht zwangsweise auch als Hashtag in den sozialen Netzwerken funktionieren. Konzentrieren Sie sich daher in Ihren Online-Pressemitteilungen primär auf die Einbindung von Schlüsselwörtern.

 

5. Was ist bei der Verlinkung auf fremde Inhalte zu beachten?
Die Verlinkung erfolgt im Optimalfall auf weiterführende, relevante Inhalte. Sie können jederzeit auf öffentlich zugängliche Inhalte externer Webseiten verlinken. Nicht gestattet ist dagegen die Verbreitung von Links, die nur einer bestimmten Personengruppe zur Verfügung gestellt wurde, z.B. Hyperlinks auf Downloadbereiche oder zu bestimmten Formularen. Die Bereiche „Datenschutz“ und „AGB“ auf externen Webseiten geben Ihnen nützliche Informationen über die Einbindungsvorschriften von Hyperlinks. Bei Online-Pressemitteilungen empfehlen wir, eher auf eigene Inhalte zu verlinken, um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppen auf weiterführende Informationen sowie Ihre Produkte und Dienstleistungen zu lenken. Das macht jedoch nur Sinn, sofern diese zu Ihren Online-Pressemitteilungen einen relevanten Bezug haben.

 

Cover zum Online-Seminar: Online-Seminar: “7 Regeln erfolgreicher PR mit Online-Pressemitteilungen”

Neben Keywords und Links gibt es weitere Optimierungsmaßnahmen, um PR-Botschaften für die Leser im Web und die Suchmaschinen gleichermaßen anzupassen. Entfalten Sie im Online-Seminar “7 Regeln erfolgreicher PR mit Online-Pressemitteilungen” das volle Potenzial dieses Medienformats. Optimieren Sie Ihre Online-Pressemitteilungen mit neuen Inhalten, einer perfekten Struktur, griffigen Headlines, bis hin zum gezielten Einsatz von Keywords und Hyperlinks. Lernen Sie anhand von Best Practice Beispielen und holen Sie sich Ideen, Anregungen und Tipps & Tricks.

Erfahren Sie mehr über das Online-Seminar und melden Sie sich jetzt an:
“7 Regeln erfolgreicher PR mit Online-Pressemitteilungen”


wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
"Welcome to New York" [USA, F 2014]
wallpaper-1019588
Facebook Sperrung und Löschung rechtswidrig
wallpaper-1019588
Cooler LTD Ride #1
wallpaper-1019588
Erfahrungsbericht Fliegen mit American Airlines
wallpaper-1019588
Yakuza, illegales Glücksspiel und Onlinebetrug
wallpaper-1019588
WERBUNG | Wohlfühlen wie im Kosmetikstudio: SKINOLOGY PRO!
wallpaper-1019588
Meine Trendfarben 2019: Outfit in den Farben Curry und Ultraviolett