One Piece: Unlimited World Red

Als einer der größten Shounen Mangas, die es derzeit gibt, sind diverse One Pieces-Adaptionen auch im Videospielbereich eine regelmäßige Einrichtung. 

One Piece Unlimited World Red ist dabei die aktuelle Variante und versucht mit einem Mischmasch aus allen derzeit erfolgreichen Genres zu punkten. Ein bisschen Monster Hunter hier, ein wenig Brawler da, eine Prise RPG – es ist schwierig, das Gameplay genau einzuordnen. Im Grunde gibt es aber zwei Modi: Den Story-Modus, in dem unter recht einfallslosen Vorwänden klassische One Piece-Szenarien neu durchgespielt werden und den Kolosseum-Modus, in dem vor allem das Kämpfen im Vordergrund steht.

  • One-Piece-Unlimited-World-Red-©-2014-Namco-Bandai-(1)
  • One-Piece-Unlimited-World-Red-©-2014-Namco-Bandai-(2)
  • One-Piece-Unlimited-World-Red-©-2014-Namco-Bandai-(3)
  • One-Piece-Unlimited-World-Red-©-2014-Namco-Bandai-(4)
  • One-Piece-Unlimited-World-Red-©-2014-Namco-Bandai-(5)
  • One-Piece-Unlimited-World-Red-©-2014-Namco-Bandai-(7)
  • One-Piece-Unlimited-World-Red-©-2014-Namco-Bandai-(8)
  • One-Piece-Unlimited-World-Red-©-2014-Namco-Bandai-(9)

Im Story-Modus fällt schnell auf, dass das Spiel selbst nicht allzu viel Tiefe zu bieten hat. Doch das ist durchaus verzeihbar, wenn man beginnt, sich mit den unterschiedlichen Figuren zu beschäftigen. Die Spielvarianten und Animationen sind nämlich verblüffend authentisch umgesetzt und gerade die ungewöhnlicheren Figuren aus dem One Piece-Universum scheuen keinen Aufwand, um ihre exzentrischen Fähigkeiten präzise einzusetzen.

Überhaupt gibt es an der Präsentation wenig auszusetzen. Zwar gibt es auf dem 3DS keinen 3D-Effekt zu bewundern, dafür sind die Modelle der Figuren und die Umgebungen dermaßen detailliert, dass es auf dem System wohl keinen anderen Titel gibt, der die reine Grafikpracht übertrumpfen kann. Beim Durchsteifen der bunten Umgebungen ist eigentlich nur bedauerlich, dass es keinen wirklichen Zusammenhang gibt, der den Welten einen echten Hintergrund verleiht.

Während man also im Story-Modus durch umfangreiche Levels läuft um Geld zu verdienen, Bosse zu besiegen, Crew-Mitglieder zu befreien und Items aufzusammeln, ist der Kolosseum-Modus deutlich simpler gestrickt: Hier hat er Spieler die Möglichkeit in klassischer Brawler-Manier einen Kampf nach dem anderen zu absolvieren. Ein umfangreiches Achievement-System, das mit unzähligen freischaltbaren Figuren lockt, sorgt hier für Kurzweil.

Zwar lässt das Kampfsystem Tiefe vermissen, im Großen und Ganzen hat das Spiel für Fans der Anime-Serie allerdings wirklich viel liebevoll zusammengestellten Content zu bieten. Anime-Umsetzungen machen in der Regel deutlich schlechtere Eindrücke, weshalb One Piece Unlimited World Red eindeutig zu den positiven Beispielen für eine virtuelle Umsetzung zählt.

Plattform: 3DS (Version getestet), PS Vita, PS3, Wii U, Spieler: 1-4 (Koop),
Altersfreigabe (PEGI): 12, Release: 28.06.2014, www.onepiece-unlimited-world-red.com


wallpaper-1019588
Kenneth Branagh ermittelt den MORD IM ORIENT EXPRESS
wallpaper-1019588
Der internationale J.R.R. Tolkien Day 2018
wallpaper-1019588
Abgrenzung, Selbstbehauptung und das Bilden deiner eigenen Meinung machen Dich attraktiv als Mann
wallpaper-1019588
Ex zurückgewinnen – Trennungsschmerzen überwinden
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit