Oliver Assayas und Christian Petzold in Mainz

Oliver Assayas und Christian Petzold in Mainz
Die Mainzer Filmwissenschaft darf nächste hochrangige Woche zwei Gäste begrüßen: Am kommenden Mittwoch, dem 2. Juni 2010, werden die Regisseure Oliver Assayas und Christian Petzold zu nächst ins Medienhaus kommen (ab 14 Uhr).
Am Abend findet um 20:30 Uhr ein öffentliches moderiertes Gespräch im Capitol statt. Das Gespräch wird simultan übersetzt, der Eintritt ist frei. Petzold und Assayas werden mit Blick auf ihre Filme den Themenkomplex „Krise und Utopie“ diskutieren. Dabei stehen ästhetische Fragen und politische Dimensionen des Kinos im Mittelpunkt.
Davor wird leider nicht Assayas fünfeinhalbtstündigen "Carlos"-Epos zu sehen sein, der gerade in Cannes gefeiert wurde (eine kurze Kritik der SZ HIER). Aber immerhin gibt es Petzolds DIE INNERE SICHERHEIT über das "untote" Leben der jungen Tochter von RAF-Terroristen auf der Flucht zu sehen (um 18.00 Uhr, ebenfalls am 2. Juni und im Capitol). Und eine Retrospektive der Filme von Olivier Assayas, die in Anwesenheit des Regisseurs am 1. Juni eröffnet wird, läuft bis zum 9. Juni.

wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]
wallpaper-1019588
Vor der Bürotür macht der Feiertagsstress nicht halt – Wie Sie helfen können
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Gigaset GX4 feiert Premiere