Oktopus Carpaccio

Carpaccio3.k.jpg

In  mediterranen Ländern, besonders in den Küstenregionen darf eines auf der Speisekarte nicht fehlen: der Oktopus.  Ob als Pulposalat oder mit Röstaromen vom Grill, der Oktopus lässt sich auf vielfältige Weise zubereitet und begeistert mit seinem festen aromatischen Fleisch.

Wir haben den achtarmigen Meeresbewohner diesmal in ein köstliches und sehr erfrischendes Carpaccio verwandelt, welches so richtig Lust auf Urlaub und Sommer macht.

Wichtig dafür ist, die Fangarme in sehr feine Scheiben zu schneiden, was am besten mit einem guten und scharfen Messer gelingt. Wir benutzen dafür das Slicer-Messer Janus von Nesmuk, das mit seiner Klinge im Keilschliff und seiner hervorragenden Schneidperformance für Carpaccios wie gemacht ist.

Mit einem frischen Zitronen-Olivenöl-Dressing beträufelt und knackigem Rucola garniert, ist dieses Oktopus-Carpaccio ein echter Genuss und eignet sich als perfekte sommerliche Vorspeise, die man am besten mit einem Gläschen Weißwein genießen sollte.

 Carpaccio1.k

Oktopus Carpaccio

Oktopus Carpaccio

Oktopus Carpaccio

Oktopus Carpaccio


Oktopus Carpaccio

Zutaten für 4 Personen:

4 Fangarme vom Oktopus

1 L Wasser

½ L Weißwein

3-4 Lorbeerblätter

1 Handvoll Rucola

4 EL Olivenöl

Saft 1 Zitrone

2 Knoblauchzehen

Chiliflocken

Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Falls der Oktopus noch nicht küchenfertig ist, den Körper mit den Fangarmen vom sackartigen Rumpf abtrennen und das muschelartige Innere aus der Mitte des Körpers entfernen.

Oktopus mit Wasser, Weißwein und Lorbeerblättern in einen Topf geben und ca. 1 Stunde kochen, bis er weich geworden ist (Anleitung siehe hier).

Oktopus herausnehmen und abkühlen lassen.  Die 4 Fangarme mit einem großen Messer vom Mittelstück abtrennen und mit einem Slicer-Messer in feine Streifen schneiden (restlichen Oktopus anderweitig verwenden, z. B. für Pasta).

Für die Marinade das Olivenöl mit dem Zitronensaft verrühren. Knoblauchzehen hineinpressen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Oktopus-Streifen kreisförmig auf zwei Tellern anrichten und mit der Marinade begießen. In die Mitte des Carpaccios etwas Rucola geben und alles mit Chiliflocken bestreuen.

.

Rezept als Druckversion: Oktopus Carpaccio

.

In freundlicher Kooperation mit Nesmuk.


wallpaper-1019588
Mehr Mut zum ersten Schritt
wallpaper-1019588
Kalender mit eigenen Reisefotos – tolle Erinnerung
wallpaper-1019588
Milchreis frittiert
wallpaper-1019588
Von drauß‘ vom Walde komm ich her…
wallpaper-1019588
[Verlagsprogramm] Harper Collins Frühjahr 2018
wallpaper-1019588
#metoo !???
wallpaper-1019588
Lash Extensions bei Xtreme lashes wien
wallpaper-1019588
London kulinarisch | Eine Reise nach Wales (2)