Oktoberfest 2015

Wie ihr wisst, bin ich öfter im Ausland unterwegs. Und früher oder später kommt immer die Frage, ob ich denn schon mal beim Oktoberfest war. Bis jetzt musste ich immer nein sagen und wurde dann mit erstaunten, fast erschrockenen Blicken bedacht. Wie bitte?! Deutsche - und dann noch nie beim Oktoberfest gewesen? Kann ja gar nicht sein, wenn selbst halb Australien schon mal da war.
Jetzt kann ich aber endlich sagen JA, ich war da. Denn am letzten Wochenende sind wir nach München gefahren um eine Freundin zu besuchen und haben dabei gleich die Chance genutzt um auf das Oktoberfest zu gehen. Im Vorfeld habe ich mir bei C&A ein Dirndl gekauft und ich muss sagen, dass ich Dirndl und Lederhosen total super finde. Warum tragen wir hier im Westen eigentlich keine Dirndl?! Nie? Nicht mal an Weihnachten? Ich fänd's ziemlich toll.
Oktoberfest 2015 München
Wir hatten im Vorfeld keinen Tisch reserviert, deswegen sind wir erstmal etwas planlos über den Kirmesplatz gelaufen, bis wir uns entschlossen haben in einem der Biergärten Kaiserschmarrn zu essen. Wir saßen dort mit einer Horde von Erasmusstudenten, die wohl schon einige Maß intus hatten. Ich finde es aber immer interessant mit Leuten aus anderen Ländern zu reden, daher war es ein ganz netter Zeitvertreib. Danach sind wir zu den "alten" Wiesn gegangen. Dort ist es ruhiger und weniger voll. Wir hatten Glück direkt einen super Tisch zu bekommen und haben dann dort die ein oder andere Maß getrunken.
Ich bewundere die Kellnerinnen, die die Maßkrüge in Massen hin und her schleppen. Und auch die, die die Essenstabletts tragen. Die vielleicht noch ein bisschen mehr. Ständig laufen Leute im Weg rum, wissen nicht, ob sie nach rechts oder links wollen oder überhaupt irgendwohin und die Kellnerinnen behalten einfach die Ruhe. Nicht schlecht! Und dazu noch der Kraftaufwand eine (fünf...sechs...) volle Maß zu tragen.
Oktoberfest 2015 München
Nach ein paar Stunden haben wir unseren Tisch dann aufgegeben und sind noch eine Runde über den Kirmesplatz gelaufen. Die Geisterbahn war wirklich langweilig und die 5 € haben sich defintiv nicht gelohnt. Die 8 € für das Riesenrad dann schon mehr, denn immerhin sind wir damit 3-4 Runden gefahren. Zu der Zeit war es dann schon dunkel und man hatte einen tollen Blick über München und über den Kirmesplatz. Leider fing es dann an zu regnen. Und um 20:00 Uhr einen unreservierten Tisch zu bekommen ist auch ziemlich unmöglich. Daher haben wir uns dann vom Oktoberfest verabschiedet und sind nach Hause gefahren.
Ob ich noch mal zum Oktoberfest fahren würde? Möglich. Ich gehe davon aus, dass ich früher oder später noch mal hinfahren werde. Aber ich muss ehrlich sagen, dass es mich nicht so sehr vom Hocker gerissen hat. Nur die Dirndl mancher Mädels! Ich hätte mich auch einfach auf den Kirmesplatz setzen können, um mir die Dirndl anzugucken. Manche waren wirklich wunderschön!
Wart ihr schon mal beim Oktoberfest? Oder geht ihr dieses Jahr noch? Wie hat es euch gefallen?
translationFinally, for the first time ever, I went to Oktoberfest this year. I bought a Dirndl and I loved wearing it. Unfortunately, it is not common to wear a Dirndl in Western Germany - what a pity! To be honest - the Dirndl was my favourite part about the Oktoberfest. Ok, the beer mixed with lemon soda was nice as well (I can't drink 1 litre of straight beer...). Will I ever go again? Yes, I think so. Sooner or later I will probably go again, but not in the near future.  

wallpaper-1019588
Geschenkidee: Selbstgemachte Schokolade zum Selbernaschen & Verschenken
wallpaper-1019588
Hiro Mashima sendet Nachricht an seine Fans
wallpaper-1019588
Musikschülerinnen bekamen Gesangsunterricht durch Caroline Vasicek
wallpaper-1019588
Signierstunde zu Band 3000
wallpaper-1019588
Eşya: Zur Dunkelheit bekennen
wallpaper-1019588
Lebkuchenlinzer mit Dulce de Lechefüllung
wallpaper-1019588
Fallout 76 - Die Playthrough-Serie #46
wallpaper-1019588
Schneller DIY Kranz aus Trockenblumen