Oh du Fröhliche!

Oh du Fröhliche,
Oh du Seelige,

Gnadenbringende Weihnachtszeit…

Neunzehn Spiele hat Alemannia Aachen nun in dieser Saison 2011/2012 bereits absolviert. Neunzehn Spiele, von denen nur zwei gewonnen wurden. Neun weitere gingen Unentschieden aus, die restlichen Acht waren frustrierende Niederlagen. Seit der Saison 1999/2000, also als sich um diese Zeit das neue Millennium mit riesigen Schritten näherte, wäre es einer Mannschaft mit einer solch desaströsen Bilanz nur ein einziges Mal gelungen, NICHT unter den letzten 3 der 2.Ligatabelle zu sein. Wir haben es sogar auf Rang 14 geschafft!

Lieber Weihnachtsmann,
zum Feste nur das Beste, wünsche ich mir ganz viele Dinge, die mir meine Eltern nicht erfüllen können. Ich hoffe, es liegt in deiner Kraft, mir meine herzlichsten Wünsche zu erfüllen. Auch wenn du am Nordpol lebst und dir wahrscheinlich viele Kinder einen solchen Brief schreiben, bete ich doch dafür, dass du mir diese kleine Freude gewährst. Ich brauche kein Fahrrad. Keine XBox und kein Smartphone. Auch dass der böse Markus aus der 3A seine gerechte Strafe für jede geklaute Stulle bekommt, kann zurücktreten. Ich wünsche mir nur eines:

eine sportlich erfolgreichere Alemannia,…

Vor wenigen Wochen schoss ein Blitz durch jedes Öcher Herz, als die Vereinsführung das Unaussprechliche aussprach und offenlegte, wie miserabel es um Alemannia Aachen in finanzieller Hinsicht steht. Das Stadion, ein Elfenbeinturm des Oberbürgermeisters a.D., lastet schwer auf unserer Brust und raubt uns die Luft zum Atmen. Nun liegt es an der Stadt Aachen und ein wenig an diesem schicksalhaften Tag im Januar kommenden Jahres, ob die Alemannia überlebensfähig bleibt oder im Sauerstoffzelt in die Niederungen des deutschen Fußballs gefahren wird.

eine finanziell gesündere Alemannia,…

The same procedure as every year, James…werden wir in einigen Wochen wieder häufiger hören, wenn wir uns durch die dritten Programme zappen, weil Hinz und Kunz uns nicht auf ihrer Sylvesterfete haben wollen.
Etwas ähnliches ließe sich auch über Alemannia Aachen in dieser Hinrunde sagen. The same procedure as every match, Coach… wenn zum wiederholten Male in der Schlussphase ein Gegentor fällt, das uns das Genick bricht. Von 26 Gegentreffern sind fünf in den letzten fünf Minuten der regulären oder in der Nachspielzeit gefallen und raubten uns somit ganze fünf Punkte.

eine gedanklich wachere Alemannia,…

DREIMAL spielte die ganze 2.Fußballbundesliga zu unseren Gunsten. DREIMAL patzten alle Mannschaften um uns herum. Und DREIMAL haben die Kartoffelkäfer keine Reaktion gezeigt. Wir „könnten“ sechs Punkte mehr haben, nur durch diese Spiele. Doch wir leben nicht im Konjunktiv. 1860 München war ärgerlich, Erzgebirge Aue war schwach, nun war Eintracht Braunschweig sehr schwach und sehr ärgerlich. Denn zu dem Unwillen des Teams ein wenig Luft zum schwarzen Abstiegsloch zu schaffen, kam nun auch Schiedsrichterpech dazu. So spielt das Leben. Doch die Mannschaft sah auch nicht gewillt aus, wirklich diese Punkte einfahren zu wollen.

eine leidenschaftlich kämpfende Alemannia,…

Eintracht Braunschweig ist ein sehr gutes Stichwort. Dieses Spiel war der erneute Rückschritt in einer Reihe von Rückschritte, die ihrerseits ein Rückschritt des Rückschritts waren. Doch im Fußball zählt nur Fortschritt. Andere Marschrichtung, nach vorne, statt nach hinten, taktisch wie spielerisch. Alemannia Aachen wird nie das Spielermaterial haben, um spielerisch einen Gegner an die Wand zu nageln. Doch es reicht schon, ein klein wenig Druck auszuüben, damit sich der Gegner wenigstens mal nach dieser Wand umsehen muss! Passquoten, Zweikampfquoten, Ballannahmen sind exemplarisch für all das, was in einem Fußballspiel nicht passieren sollte. Uns fehlt es an der Finesse und am Geist, Taktik und Technik. Da sind alle gefragt, Spieler, Trainer, Manager. Wir können nur dem Fußballgott danken, dass er auch anderen Vereinen lahme Beine geschenkt hat in dieser Saison.

eine spielerisch und taktisch verbesserte Alemannia.

Das Jahr nähert sich seinem Ende. Der Abstiegskampf wird uns indes länger begleiten. Manche Spieler werden den Verein verlassen. Vielleicht kommen welche hinzu. Die Weihnachtszeit wird es zeigen. Möge sie unserem Verein insoweit Gnade bringen, dass wir um unsere Existenz kämpfen dürfen. Auf dem grünen Rasen. Und nicht auf dem grünen Tisch.

Weihnachtsmann, ich weiß wie viel ich von dir verlange. Doch vielleicht hast du ein Herz für die Alemannia. Natürlich werden auch die anderen Kinder der anderen Vereine dir ihren Wunschzettel schicken. Aber bevor du dich ihnen zuwendest, bedenke eines:
Hier in Aachen wirst du mit offenen Armen empfangen. Du darfst durch unsere Kamine kriechen und du bekommst deine obligatorische Speise, wenn du das Geschenk ablieferst. Und nur bei uns bekommst du die Printen zur Milch, die du so sehr magst. Sonst wäre jedes Jahr der Teller nicht sooo ratzekahl leergeputzt…


wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]
wallpaper-1019588
Vor der Bürotür macht der Feiertagsstress nicht halt – Wie Sie helfen können
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Gigaset GX4 feiert Premiere