Ofengemüse mit Honig-Senf-Dip

Scheinbar ist die Auswahl an frischen Gemüse für Vegetarier im Winter spärlich. Deshalb habe ich mir das Kochbuch „Herbst & Winter Gemüse“ von Anne Rogge zu gelegt und bin total begeistert von den vielfältigen Rezeptideen. Das nachfolgende Rezept basiert auf eine Variation des Rezepts „Röstgemüse auf neuseeländische Art“. Zu diesem Gemüse empfehle ich meinen Lieblingsdip.

Ofengemüse mit Honig-Senf-Dip

Zutaten: 200 g kleine festkochende Kartoffeln (zum Beispiel: rote Sorte „Emma“), 600 g Kürbis (zum Beispiel: ein kleiner Hokkaido), Saft einer Zitrone, 2 Knoblauchzehen, 50 ml Gemüsebrühe, 4 Esslöffel Olivenöl, 2 Teelöffel getrockneten Thymian, 1 Esslöffel Honig, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Ofengemüse mit Honig-Senf-Dip

Zubereitung: Gemüse gründlich waschen, putzen und zerkleinern. Dann in einer Auflaufform bereitstellen. Den Zitronensaft, Brühe und Olivenöl vermischen. Den Knoblauch schälen, fein hacken und dazugeben. Anschließend Thymian, Honig, Pfeffer und Salz mit der Marinade verrühren. Dann das Gemüse damit übergießen und alles gut durchmischen. Bei 200°C (Umluft 180°C) im Ofen etwa 45 Minuten backen, bis das Gemüse gut gebräunt ist. Ab und zu wenden, so dass das Gemüse nicht verbrannt.

Falls noch Reste übrig bleiben, schmecken sie am nächsten Tag wieder aufgewärmt genauso gut.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!


Einsortiert unter:daheim, Rezepte Tagged: einfaches Kochen, gebackenes Gemüse, Kartoffelgericht, Kürbisgericht, Röstgemüse, vegetarisch kochen, Wintergemüse

wallpaper-1019588
Schulden, Dank & Rosen
wallpaper-1019588
Ende des traditionellen Stierkampfs auf Mallorca?
wallpaper-1019588
MOMENTE: Jahresrückblick 2017
wallpaper-1019588
8 Top Smartwatches für Fitness und Sport
wallpaper-1019588
Heidesand Schoko Orange
wallpaper-1019588
Herbstlicher Chicken-Burger
wallpaper-1019588
Staubig? Schön!
wallpaper-1019588
Momo: Das Whatsapp-Schreckgespenst