Ofen-Goldbrasse mit Kräutern und Kartoffeln

Ofen-Goldbrasse mit Kräutern und Kartoffeln
Fisch im Ganzen ist etwas was ich äußerst selten essen. Liegt vielleicht daran, dass man bei einem ganzen Fisch für das Auslösen des Fischfleisches. Vom manchmal mühsamen Befreien von Gräten möchte ich erst gar nicht anfangen. Bis in meiner Jugend bin ich solchen Fischen, vor allem in Restaurants, dezent aus dem Weg gegangen und auch gar nicht erst bestellt. Irgendwann habe ich mich dann drüber getraut und habe meine Abneigung besiegt. Dass ich seither oft solchen Fisch esse kann ich dann auch nicht behaupten. Vor einiger Zeit aber bin ich über ein Ofen-Forelle Rezept gestolpert, das mich dann doch neugierig gemacht hat. Mangels an Forelle im Ganzen im Geschäft habe ich das Rezept in  Ofen-Goldbrasse mit Kräutern und Kartoffel umgewandelt. Die feine Zitronennote hat mich richtig begeistert. Auch wenn es schlussendlich ein langsames und langes Essen ist, lohnt es sich auf jeden Fall.
Ofen-Goldbrasse mit Kräutern und Kartoffeln Ofen-Goldbrasse mit Kräutern und Kartoffeln

Zutaten für 2 Portionen  Zubereitung


400 g kleine Kartoffeln
grobes Meersalz
2 frische Goldbrassen oder Forelle
7 Stiele Thymian
1 Zitrone
6 Stiele Dille
Salz, Pfeffer
3 El Öl
50 g zimmerwarm Butter 
Kartoffeln waschen, abbürsten, mit 4 Esslöffel Meersalz in einen breiten Topf geben und mit kochendem Wasser auffüllen, bis sie knapp bedeckt sind. Kartoffeln knapp zugedeckt 20 Minuten garen.
Abgießen und zurück in den Topf geben. Auf der ausgeschalteten Herdplatte ausdampfen lassen, dabei gelegentlich rütteln, bis die Kartoffeln rundum mit Salz überzogen sind.
Goldbrassen innen und außen waschen und trocken tupfen, die Haut einschneiden. Blättchen von einem Stiel Thymian abzupfen. 1 Teelöffel Zitronenschale abreiben. Zitrone in Scheiben schneiden.
Goldbrassen innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen und mit je 1 Esslöffel Öl einreiben. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit je 3 Stielen Thymian, Dille und den Zitronenscheiben füllen.
Forellen mit dem restlichen Öl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 220° (Umluft nicht empfehlenswert) 20 Minuten garen.
Butter, Thymian und Zitronenschale cremig rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Butter zu den Kartoffeln und Goldbrassen servieren. 




wallpaper-1019588
Warum jagen Hunde ihre Rute?
wallpaper-1019588
Robustes Tablet LG Ultra Tab vorgestellt
wallpaper-1019588
R.I.P. Marilyn Monroe
wallpaper-1019588
[Manga] Die Blumen des Bösen – Aku no Hana [4]