OECD-Report 2015: Wachstumstendenzen und -chancen für Deutschland innerhalb der OECD

(SV)

Mit diesem hochinteressanten Report der OECD lassen sich neue oder alte, bislang nicht beachtete oder im internationalen Vergleich betrachtete Tendenzen für Deutschland entdecken. So zum Besispiel, dass sowohl die Familie mit zwei Kindern als auch der Singleboom überdurchschnittlich auf dem Rückzug ist. Alleinstehende sind über Gebühr mit Steuern belastet, Krankheitsausfälle sind überdurchschnittlich hoch, der Schutz des Arbeitsplatzes und vor Massenentlassungen sind über dem OECD-Durchschnitt, Entwicklungsbedarf bei der Beschäftigung von älteren Abrebeitnehmern und Frauen sowie in der Integration von Immigranten. Gesundheit und Erziehung sind top in einigen Disziplinen, z.B. 15-Jährige und Pisa oder die Anzahl der Hochschulabschlüsse oder Weiterbildung bei 45- bis 54-Jährigen. Die Beseitigung der Beschäftigungshindernisse für Frauen sollte jedoch forciert werden. Unterdurchschnittlich entwickeln sich Luftfahrt-, Bahn-, Strom-, Mineralöl- und Postunternehmen, bei gleichzeitig überdurchschnittlicher Straßen- und Schienenausstattung. Die Höherbesteuerung von umweltbelastenden Unternehmen wird dringend nahegelegt.


Zusammenfassung der Entwicklung für 2015:

wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 17
wallpaper-1019588
Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour
wallpaper-1019588
Videopremiere: #labrassbanda #danzn
wallpaper-1019588
27. Mai 2019 – Kernzonen Tala & Khitauli
wallpaper-1019588
Gutes oder böses Plastik? Präsident Abe meldet sich zu Wort
wallpaper-1019588
Verpackung falten