Och nö... dann doch nicht

Nach einiger Bastelei ist mir die Selbige vergangen. Ich werde mein Thecus NAS3200PRO dann doch eher entsorgen oder unter das Volk streuen, als weiter zu versuchen, es mit einem aktuellen Linux wieder in Form zu bringen.

Die AMD Geode GX3 CPU mit 500MHz und die 512MB Hauptspeicher sind einfach nicht mehr genug, um ausreichend Spass zu erzeugen. Ich werde mir also noch ein zweites NAS bauen. Das dann allerdings kleiner aka kein FreeNAS, sondern entweder ein OpenMediaVault, aber wohl eher ein Experiment mit BTRFS und RAID-5 oder so. Das ist zwar noch unfertig, aber es ist ja eh nur das Backup vom Backup und jemand muss ja der Erste sein.

Wer also Bock auf ein Thecus-NAS3200PRO hat mit einer neuen ATI-PCI-Grafikarte (20 Euro) und einmal neu 512MB Speicher (10 Euro), der kann es gern für 30 Euro bekommen. Dazu gibt es den Altspeicher (256MB) und wer mag, auch die drei 1TB WD-Green Platten (zu je 15 Euro, die haben wenig Stunden auf der Uhr). Platten werden natürlich fachmännisch gelöscht vor der Übergabe. Originalverpackung haben wir auch noch.


wallpaper-1019588
Die richtige Kleidung fürs Vorstellungsgespräch
wallpaper-1019588
Premiere: Anger beweihräuchern mantraartig die Liebe in ihrem neuen Song „Love“
wallpaper-1019588
Es geht nicht um Schuld, es geht um Verantwortung
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
Madagaskar – Kultur und Kulinarik
wallpaper-1019588
Wellness zuhause: eine kleine Mama-Auszeit
wallpaper-1019588
TunesKit: iOS/tvOS-Systemwiederherstellung bei kleinen und großen Notfällen
wallpaper-1019588
Mortal Kombat 11 - Auch für Stadia verfügbar