NWO: Umerziehung für Andersdenkende

imageEs gibt viele Anzeichen, dass sich die NWO langsam weltweit ausbreitet. Ein großer Schritt in diese Richtung wird mit TTIP und den ganzen anderen Freihandelsabkommen gegangen.
Dennoch braucht die Herrschaftsklasse der neuen Weltordnung auch noch kleinere, feinere Schritte.

Und so sah ich mir heute morgen dieses Video an.

Dort wird ein Gesetzesentwurf beschrieben, welcher zur Stärkung der Toleranz von Minderheiten führen soll. Logisch dachte ich: Das eine Prozent der Menschen, das genau soviel besitzt wie 99% der Weltbevölkerung ist auch eine Minderheit, deren gesellschaftliche Toleranz gerade immer mehr in den Keller geht. Auch Politiker der “Volksparteien” CDU und SPD werden Minderheiten sein, die Machthaber unseres Regimes auch. Klar, dass unsere Politiker als Marionetten dieses einen Prozents solch ein Gesetz vorbereiten. Denn wenn unsere Kinder erst merken, dass sie Sklaven des 1% sind, dann droht das ganze Kartenhaus zusammenzubrechen.
Es geht hier nicht darum Kritik an Ausländern zu verbieten. Das System und seine Nutzniesser brauchen diese Ausländer damit ihre Schäfchen weiter den Deich abgrasen und ihre Hand nicht gegen sie erheben.

Das Video geht 22 Minuten. Jede Minute wurde es für mich härter dem gesprochenen zuzuhören.
Denn hier wird bedauert, dass damit ganzen Generationen verboten werden könnte, seinen Ausländerhass öffentlich kund zu tun. Das hätte ich nicht erwartet nachdem ein Gesetz der NWO angepriesen wurde. Von Menschen die sich mit der NWO ausseinander setzen hätte ich anderes erwartet.

Desweiteren ist es doch so: Eine bestimmmte Minderheit, welche nachweislich am meisten von unserem System profitiert und somit auch von der NWO profitieren würde, schaffte es bis jetzt auch ohne Gesetz, dass sie nicht kritisiert werden darf. Dies beginnt zu wanken da die Menschen aufwachen. Altbekannte Keulen um Kritiker zu diskreditieren, welche nicht auf Linie sind, greifen nicht mehr.

Wichtig ist zu verstehen: Es geht bei diesem Gesetz nicht hauptsächlich darum Intoleranz gegenüber Ausländern zu unterbinden, sondern gegenüber der Herrschaftsklasse, den reichsten 80, dem reichen 1% und Personen die unsere Herrscher sein werden.

Hier mein Kommentar zu dem Video:

Schade dass hier wieder nur mit Ausländerfeindlichkeit argumentiert wird. “Die doofen Itaker” muss also gesagt werden dürfen. Ernsthaft? Sieht Meinungsfreiheit so aus, dass man ganze Menschengruppen über einen Kamm schert? Aber wehe jemand sagt mal was über die “deutsche Kartoffel”, wa?

Wenn das das erste NWO Gesetz sein soll, dann schaffen sich die reichsten 1% (ist auch eine Minderheit) ihren sicheren Hafen. Unsere Armut kotzt die an. Die haben keinen Bock, dass wir gegen sie revoltieren und versuchen mit diesem Gesetz uns mundtot zu machen.

Aber der gemeine Pegidianer sieht nur die Ausländer die uns alles wegnehmen. Wäre schlimm, wenn man gegen die nichts mehr sagen kann. Unser System bzw. Die 80 Menschen, brauchen “diese Ausländer” um von sich abzulenken.
Und das funktioniert beim Schlafenden Michel wunderbar!