Nutze die Zeit und lass sie nicht einfach verrinnen!

Nutze die Zeit und lass sie nicht einfach verrinnen!
Ihr Lieben,

ich möchte Euch heute Abend die Geschichte eines unbekannten Autors erzählen:

„Nur wer etwas wagt, wird auch gewinnen!“

Der berühmte Geiger Fritz Kreisler trat eines Tages in der berühmten Carnegie-Hall in New York aus. Nach dem Konzert klatschte das Publikum frenetisch Beifall und zollte dem Geiger Anerkennung für seine vorzügliche Leistung.

Nutze die Zeit und lass sie nicht einfach verrinnen!

www.welt.de

Eine junge Frau wartete nach dem Konzert vor dem Bühnenausgang der Carnegie-Hall auf den Geiger und sprach ihn an: “Herr Kreisler, ich würde mein Leben dafür, wenn ich so spielen könnte wie Sie!” Kreisler lächelte die Frau nachsichtig an und sprach: “Genau das habe ich getan!”

Ihr Lieben,


als vor vielen Jahren mein Großvater, der schon mehr als 90 Jahre alt war, starb, da besuchte ich ihn wenige Tage vor seinem Sterben und er saß fast in seinem Bett, gestützt von einigen Kissen.


Wir haben uns dann unterhalten und er sagte zu mir:
„Ich möchte jetzt gehen, ich habe in meinem Leben alles getan, was ich tun wollte!“


Diese Aussage hat sich mir unauslöschlich eingebrannt und ich wünsche mir, mit einem ähnlichen Denken auch einmal sterben zu können.


Ich habe in meinem Leben getan, was ich tun wollte!“ – das war die zentrale Aussage meines Großvaters und wir alle sollten danach streben, dahin zu komme, unser Leben so zu gestalten, dass auch wir eines Tages sagen können: „Wir haben alles getan, was wir tun wollten!“


Ich habe mich mit vielen Menschen unterhalten, die am Ende ihres Lebens standen, und ich habe sie gefragt, was sie bereuen, sie anders machen würden, wenn sie noch einmal die Zeit zurückdrehen könnten. 
Ich habe auch viele Biografien von Menschen gelesen und auch dort Gedanken darüber gefunden, was diese Menschen, wenn sie ihr Leben noch einmal leben könnten, anders machen würden.


Ich habe noch niemals einen Menschen getroffen und noch niemals von einem Menschen gelesen, der am Ende seines Lebens gesagt hat:
„Ach, wenn ich doch noch mehr im Büro gearbeitet hätte!“
„Ach, wenn ich doch mehr in meinem Beruf geschuftet hätte!


Vielleicht lächelt Ihr jetzt und denkt:
„Werner, das ist doch sonnenklar, wer will schon sein ganzes Leben schuften!“


Aber wenn das so sonnenklar ist, dann ist das auch der Beweis dafür, dass wir tief in unserem Innern genau wissen, was für uns wichtig ist, was unser Leben lebenswert machen kann, was uns glücklich machen kann.


Wir müssen nur endlich in der Hektik des Alltags innehalten und in uns hineinhorchen.


Wir müssen uns endlich lösen von dem Fluch unserer Kindheit, der sich in zwei Worten zeigt:

„Beeil Dich!“ Und so haben wir uns in der Kindheit beeilt, in der Jugend, in dem Studium, in der Berufsausbildung, im Beruf, nachmittags, und so weiter und so weiter.
Selbst unsere Taschentücher heißen „Tempo“.

Nutze die Zeit und lass sie nicht einfach verrinnen!

www.welt.de

Immer eilen wir uns, unser Tag ist voll verplant, unser Terminkalender mit angeblich wichtigen Terminen gefüllt – und währenddessen eilt unser Leben dahin!!!

Nutze die Zeit und lass sie nicht einfach verrinnen!

www.uni-mainz.de

Und am Ende stehen wir da und fragen uns: „War es das wirklich, was wir wollten?
Und am Ende klagen wir uns selbst an und sagen: „Ach, wenn ich doch mein Leben noch einmal um einige Jahrzehnte zurückdrehen könnte!“


Wäre es nicht vernünftiger, dass wir unser Leben jetzt nutzen, um wirklich zu leben?
So wie der Geiger sein Leben eingesetzt hat, um seinen Traum vom Dasein als Geiger zu verwirklichen.
Natürlich weiß ich, dass wir nicht morgen alle unser bisheriges Leben einfach hinter uns lassen können,

Nutze die Zeit und lass sie nicht einfach verrinnen!

www.dock-nord.de

aber wir sollten uns Zeit für uns selbst nehmen,
Zeit, in uns hineinzuhorchen,
Zeit für unsere Hobbys,
Zeit für das, was uns wirklich wichtig ist.
Zeit, um glücklich zu sein,
Zeit, um uns zu freuen,
Zeit, um zu lieben,
Zeit, um uns zu versöhnen,
Zeit, um zu genießen,
Zeit, um einfach einmal in den Tag hinein zu leben.

Ich wünsche Euch nun eine gute Nacht mit wunderbaren Träumen.
Vielleicht ist ja einer dabei, der Euch zeigt, welche Wünsche und Sehnsüchte noch in Euch schlummern.


Ganz liebe herzliche Grüße aus Bremen


Euer fröhlicher Werner

Nutze die Zeit und lass sie nicht einfach verrinnen!

Quelle: Karin Heringshausen


wallpaper-1019588
Weiteres Promo Video zur finalen Staffel Fairy Tail veröffentlicht
wallpaper-1019588
.: Blogtour ~ H.O.M.E. - Das Erwachen + Interview mit Eva Siegmund
wallpaper-1019588
Aus dem Leben einer Unity-Entwicklerin – Interview mit Vanessa Lochmann von upjers
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
Chilifest Neusorg 15.09.2019 - 10jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Sports Team: Einfach mal die Klappe halten
wallpaper-1019588
Pallas Athene: Virtuelle Welt, reale Ängste
wallpaper-1019588
Omni: Netzwerker