Nuss Tannenbäume

Nuss TannenbäumeIn der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Leckerei, lalalala … huch, ich bin ja nicht alleine 🙂 Am Samtag habe ich mit Goldstück am Geheimprojekt „Christkind“ gearbeitet und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Da ich aber noch etwas Zeit übrig hatte, habe ich mich an Nuss Tannenbäumen versucht, die ich aus meinem Nusseckenrezept gemacht habe, natürlich mit weihnachtlichen Verfeinerungen 😉 Meine Holde und Goldstück haben davon fast die Hälfte aufgemampft (lieblicher lässt sich die Orgie nicht beschreiben) und das waren nur die verunglückten Exemplare, die nicht mehr als Baum zu erkennen waren 😀 Inzwischen stehe ich total auf Lavendelzucker, aber es gibt schlimmere Abhängigkeiten als Weihnachtsgebäck und so wünsche ich euch viel Spaß beim gucken oder nachmachen 🙂

Zutaten

Für den Mürbeteig:
300 g Mehl
130 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Vanilleschote, ausgekratzt
1 gestrichenen Teelöffel Backpulver
2 Eier
1 Prise Salz

Für den Nussbelag:
200 g Mandel, gehackt
200 g Haselnüsse, gehackt
200 g Zucker
200 g Butter
1 Vanilleschote
4 Esslöffel Aprikosenmarmelade
100 g Zartbitterschokolade
100 g Milchschokolade

Nuss Tannenbäume Nuss Tannenbäume Nuss Tannenbäume

Zubereitung

Verrühren Sie die Zutaten für den Mürbeteig und kneten mit den Händen eine Kugel. Stellen Sie den Mürbeteig in den Kühlschrank, während Sie die Nussmasse zubereiten.

Geben Sie Butter und Zucker in einen Topf, und lassen Sie es kurz aufkochen. Dann das Vanillemark hinzugeben. Anschließend die gehackten Nüsse unterrühren.

Den Teig auf einem Backblech (kein Alu) mit einer bemehlten Rolle auswalzen, und einen kleinen Rand hochziehen. Dann mit der Aprikosenmarmelade dünn bestreichen, und danach die Nussmasse darüber verteilen.

Nach dem Backen die Nussmatte in Dreiecke, Rauten, oder Quadrate schneiden und abkühlen lassen.

Die Schokolade (Kuvertüre) vorsichtig erwärmen (nicht über 40 Grad) und die Nussstücke mit zwei Seiten eintauchen, und auf die schokoladenfreie Seite stellen, zum Abkühlen – fertig sind die leckersten Nussecken der Welt! Oder eben auch Nuss Tannenbäume 😉

Nuss Tannenbäume Nuss Tannenbäume Nuss Tannenbäume

Backen

35 Minuten bei 180° Grad mit Ober- und Unterhitze (empfohlen) untere Schiene, oder 160° Grad Umluft (mittlere Schiene).

Bei den Tannenbäumen verkürzt sich die Backzeit auf 25 Minuten.

Tipps

  • Für die Tannenbäume habe ich 30g Zucker gegen Lavendelzucker ausgetauscht, mit Kardamom, sowie 1 TL Zimt verfeinert.
  • Um ein Blech Nuss-Tannenbäume zu machen reicht die Hälfte der Zutaten!
  • Die Zartbitterkuvertüre habe ich mit 30g Butter, 1 EL Sonnenblumenöl (es geht auch Kokosöl), Zimt, Nelkengewürz, etwas Vanillemark und Muskatnuss gewürzt. Die weiße Kuvertüre mit Vanille, Kokosöl und Butter.
  • Probieren Sie Orangenmarmelade anstatt Aprikose. Das passt wunderbar in die Weihnachtszeit!
  • Sie können natürlich auch fertigen Vanillezucker verwenden. Für den Teig ein Päckchen, und für die Nussmasse 2 Päckchen.
  • Stellen Sie Vanillezucker selber her, indem Sie die leere Vanilleschote mit einem kg Zucker in eine Vorratsdose füllen. Nach etwa sieben Tagen haben Sie echten eigenen Vanillezucker!
Nuss Tannenbäume Nuss Tannenbäume Nuss Tannenbäume Nuss TannenbäumeBacktag mit Goldstück

Bitte bleibt alle lecker, Arno …



wallpaper-1019588
Kreolisches Gemüse Jambalaya
wallpaper-1019588
Unzufrieden? Dieser Tipp hilft sofort
wallpaper-1019588
Balmer See ruft – egal bei welchem Wetter!
wallpaper-1019588
Ex zurückgewinnen – Trennungsschmerzen überwinden
wallpaper-1019588
Dubiose Sprossen
wallpaper-1019588
Säuferbilder, Dublin Irland 2018
wallpaper-1019588
Schmand-Ranch-Dressing
wallpaper-1019588
#Themenwoche Taschen – Mein absoluter Liebling