Nürnberg – München via Regensburg

Ich bin mir nicht sicher: hab ich eine magische Anziehungskraft oder ist das normal?

Begeistert bin ich nach wie vor immer noch von dem Medium, dass mit mir im gleichen Abteil von Nürnberg nach München saß und es war die Strecke über Regensburg. Wer es nicht weiß: über Regensburg dauerts länger! Das Medium erzählte von Engelaufträgen und dunklen Koffern, das es mit sich rumschleppt. Okay… aber irgendwann während der 2 1/2 Stunden hätte ich gerne mal Ruhe gehabt.

Die Rentergruppe von Taubstummen war da schon wesentlich angenehmer. Allerdings war ich in dem Fall extrem fasziniert von der Kommunikationsweise. Und spannend war auch die Verständigung zwischen mir und ihnen. Auch wieder auf der Strecke über Regensburg.

Und gestern durfte ich das Abteil mit einem Chor teilen, der lateinische Lieder so wie deutsche sang. Für mich, die ich am Tag zuvor meine Lateinkarriere (hoffentlich) abgeschlossen habe, war das ein kleiner Schock. Außerdem kann man weder lesen noch Musik hören, wenn dieses Kirchengesinge durch den Raum schallt. Man beachte: wieder auf der Strecke über Regensburg!

Ich könnte die Liste noch lange fortsetzen…

Ich könnte auch eine Theorie aufstellen, die ihr alle schon erahnen könnt. Aber das tue ich mal nicht. Ich erwähne jetzt nur mal, dass ich ab sofort versuche über Ingolstadt zu fahren und nicht über Regensburg…



wallpaper-1019588
Zusammenfassung der E3 2021: Mäßig, oder Hype?
wallpaper-1019588
Covid-19: Vierte Welle im Anmarsch?
wallpaper-1019588
Aldi Süd offeriert Motorola Moto G20 ab Juli
wallpaper-1019588
Wien mit Hund erleben