Nur einmal müssen wir uns einig sein !

Gastbeitrag von Alex (free-voice-amadon.blogspot.de) :
In der letzten Zeit werden das Bedauern, der Frust und der Zorn relativ vieler Menschen darüber wie respektlos und radikal versucht wird uns auf erniedrigendste Weise ins Hirn zu scheißen immer größer. Ich bin einer von denen die bedauern. Viele sind am flippen. Das während zugleich auch die Naivität, die Ignoranz und die Gleichgültigkeit der meisten anderen Menschen immer sichtbarer zum Vorschein kommt, weil sie den Schiss für Schoko-Pudding halten. Ihre Sinne sind mittlerweile so sehr betäubt und gesteuert, dass ihnen selbst der Geschmack – im Falle dieser Metapher also das Gefühl beim Akt – gezielt suggiert werden kann...
Es gibt aber auch immer mehr Menschen die das überwinden. Menschen die beginnen indem sie kritisch werden in ihren Betrachtungen und Empfindungen, die auf den Grund ihrer Überzeugungen tauchen, und den Sand aufwirbeln um zu schauen was für ein Bild danach entstehen wird, ob sich da einer einmischt. Sie fahren fort mit der einen Erkenntnis, dass das Bild das man selbst von der Gesamtheit aller Dinge hat tatsächlich variabel ist.
Es gibt Konstanten in der unendlichen Funktionsgleichung der individuellen Wahr-Nehmung der Realität, die man erkennen muss, so dass man sie spüren und sie beachten kann. Sie muss man beachten weil man sonst zum Opfer dieser unveränderbaren Gesetze wird. Aber es gibt auch unzählige dynamische Variablen daneben, die es jedem denkenden Indiviuum möglich machen Einfluss auf die eigene Erfahrung der Realität zu nehmen. Man kann diese Erfahrung bewusst und gezielt erschaffen und gestalten, sie umfassender machen und intensiver.
Der Mensch der damit angefangen hat sich eigenständig umfassend aufzuklären, der wird – wenn er beharrlich bleibt und immer weiter geht – die Erfahrungen des wahren Lebens machen, und erkennen, dass der beste Lehrer für einen selbst immer das eigene Selbst ist. Er wird weiter gehen mit dem Bewusstsein dass die Entwicklung zum bewussten und aufgeklärten natürlichen Menschen erstrebenswert ist, eine Reise mit unzählbaren Erkenntnissen. Je weiter man reist, desto unwahrscheinlicher ist es dass man je wieder zurückkehren wird. Je weiter sich der Raum entfaltet in dem man sich geistig bewegt, desto mehr kann sich das Selbst erfahren, entfalten und erschaffen. Irgendwann hat es Größe erreicht, so dass es nicht mehr in das alte Muster passen würde. Die alten Kleider reißen wenn man versucht oder gezwungen wird sie wieder anzuziehen...
Wir leben heute in einer Zeit in der es mehr denn je möglich ist, sich über Themen und Dinge zu informieren die einen selbst interessieren, sich zu bilden wie man es sich selber vorstellt, und – ganz wertvoll - Dinge zu prüfen und sich persönlich von ihnen zu überzeugen ehe man sie in die eigene Weltanschauung integriert.
Das Internet hat bei vielen Menschen einen schlechten Ruf, aber diese wundervolle Erfindung hat viele Menschenleben emporgehoben. So hoch, dass sie tatsächlich die schimmernden Umrisse der Wahrheit erkennen können wenn sie konzentriert den Horizont fokussieren. Je näher sie kommen, desto klarer, logischer, wahrer wird das Bild.
Jene die diese weltbedeutende Erfindung und die Möglichkeit weltweit unbegrenzt Informationen auszutauschen verpönen, oder ihr nicht vertrauen, weil sie „schlechtes darüber hören oder lesen“, die sehen meist nichts als blassen Dunst am Horizont, weil sie nach draußen schauen um zu suchen, und weil sie Angst vor der Unwissenheit haben, die sie doch beherrscht, wollen sie verweilen wo sie ihre geistige Couch platziert haben.
Viele sind skeptisch was "Infos im Internet" angeht. Diese Leute verkennen, was das weltweite Web zu bieten hat. Eine unendlich große Speicher- und Zugriffsmöglichkeit für alle wichtigen und unwichtigen, und alle wahren und unwahren Dinge die Menschen anderen Menschen mitteilen möchten.
Die Wahrheit ist schwer zu erkennen, wenn sie sich nicht unmittelbar neben die Unwahrheit gesellt, aber das entwertet sie nicht, oder? Durch diese Freiheit, die der Mensch im Netz hat, kann möglicherweise Schaden angerichtet werden, so ist es, kann niemand abstreiten. Aber wie bescheuert ist es (?), alle Menschen, die das Internet zum Austausch alternativer Informationen nutzen, als geistig verwirrt oder politisch unkorrekt in Schubladen abzuschieben?
Wir werden in einen Korb geworfen mit all diesen Menschen die das Internet tatsächlich bloß für den eigenen Profit zu nutzen wissen, und für Verbrechen. Oder einem wird aufgrund von scheinbarer Verwirrtheit oder gar Verrücktheit abgewunken. Wie könnt Ihr nur?... Ich erwarte keine Antwort auf diese Frage, denn es ist nicht mehr zu rechtfertigen nach meiner Ansicht. Und es ist mir egal. Ich habe mich verrückt. Yeah. Kann ich nur empfehlen, wenn man im Kerker haust. Die Tür steht offen, sieht aber nur der der rauswill.
Ist es ein Verbrechen? Falsch gefragt, ich frage grundlegend: Ist es falsch sich auf eigene Faust tiefgehend alternativ über das Weltgeschehen zu informieren, und dabei zu lernen seinen eigenen geistigen Fähigkeiten zu vertrauen? Ist es falsch ein Bewusstsein zu entwickeln das zwischen Wahrheit und Lüge unterscheidet, anstatt zwischen seriös und unglaubwürdig?...
Es gibt tatsächlich Menschen auf der Welt die mit ihren Aktionen im Netz etwas Gutes tun wollen! Etwas Gutes für das Individuum, also für den Einzelnen, der die Wahrheit hinter der Wahrheit sucht, und so auf langfristigem Wege auch etwas Gutes für die Allgemeinheit aller Individuen, mit der man sich selber identifiziert. Was diese Menschen die nur Gutes wollen zurückbekommen ist meist lediglich das Bewusstsein dass die Mitteilungen bei genügend Menschen ankommen. Manche bekommen nur selten einen Dank (wie in meinem Fall), aber das macht nichts, denn es ist auch nur mein Ziel dass die Botschaften ankommen. Man dankt sich selbst.
Ich stecke viel Energie in meinen Blog, und das mache ich gerne, weil ich weiß dass es gut ist. Ich verdiene kein Geld damit. Meine Seite ist mein Mittel den Grad meiner "Wachheit" nicht nur aufrechtzuerhalten und zu erweitern, sondern ihn auch zur effektiven Anwendung zu bringen, ihn zu teilen. Das ist unter anderem mein Versuch dem allzu natürlichen Verlangen nach gleichgesinnter Gesellschaft Folge zu leisten.
Wir... Die zu denen ich mich zähle, Die die jetzt wissen dass Sie gemeint sind... Wir sind "viele" und wir sind überall! Wahrheitsgemäß! Wir sind "verhältnismäßig" noch wenige, aber an der Wirksamkeit gemessen sind wir eine fast ausgewachsene friedfertige aber schlagfertige Heerschar geworden. Auf einen der gute Arbeit leistet kommen hunderte die aufwachen. Von denen werden einige auch etwas sinnvolles bewirken wollen, und sie werden andere aufwecken. Jeder der wirklich aufgewacht ist, der ist selber zu einem Wecker geworden. Wer nicht den Willen verspürt auch anderen beim Aufwachen zu helfen, der ist selber noch am träumen. Kein Zweifel.
Traut euch zu sprechen! Befreit eure Stimme, nachdem ihr euer Denken entfesselt habt, so wie alle es getan haben, die euch helfen wollen. Je mehr Menschen sich aufrichtig äußern, desto mehr hören zu. Wir brauchen mehr davon. Mit jedem Zuwachs an guten Seelen, die sich ihrer Realität bewusst werden, und aktiv sein wollen, gewinnen wir mehr Optionen um zu tun was getan werden muss. Und je vielfältiger die Optionen, desto mehr muss es getan werden. Wir müssen noch viel mehr werden! Werdet aktiv! Denkt mal darüber nach wozu Ihr in der Lage seid, wozu Du in der Lage bist! Was ist möglich?
Es sind so unfassbar viele, die sich "auf die andere Art und Weise" EINIG WERDEN könnten. WIR KÖNNTEN WIRKLICH ALLEN MISSSTÄNDEN DIESER WELT EINHALT GEBIETEN, WENN WIR NUR ANFINGEN EIN BEWUSSTES "WIR" ZU SEIN. Jeder Mensch der das liest, und dessen Bestimmung es ist das „Ich“ und zugleich dieses "Wir" zu SEIN, und ihm zum Wachstum zu verhelfen, der weiß welche Bedeutung ich den eben großgedruckten Worten beimesse, und der wird diesen wahrscheinlich beistimmen.
„Bye Stimmung“ sag ich immer wenn ich in einen Raum komme in dem ein Fernsehgerät am Laufen ist. Ich muss mich immernoch bewusst darum bemühen mich nicht anstoßen zu lassen von dem ganzen Bullshit im TV. Der hat mitttlerweile eine Gestalt angenommen, die meines Erachtens eine höchst auffällige und eindeutige Gefahr für die psychische und mentale Gesundheit der Menschen darstellt.
Ich habe nicht mehr nur „das Bauchgefühl dass da was nicht stimmt“, das mir hin und wieder bestätigt wird. Nein, die Entwicklung bringt viel mehr mit sich. Ist der Geist erst mal gesund, dann weiß er weitgehend was gut ist und was nicht. Meine Natur empfindet die Methode der Informationsbeschaffung durch die Massenmedien als eine ziemlich absurde und gedankenlose Art der Aufklärung. Der Stoff aus dem die „Maistream-Träume“ sind ist pures Gift. Fast pur. Unbedeutende Wahrheiten die beigemischt werden übernehmen die charakterischen negativen Vibes des Giftes in das sie gepanscht wurden. Sie unterstützen die Gefahr. Diese Infos die als „Nachrichten“ gelten sind – ob wahr oder falsch - lediglich die Eintrittskarten dieser Viren um in das Denken der Mennschen zu gelangen. „Nachrichten“ sind auch Fassaden und Kostüme, und sie machen ihren Job, denn die meisten Menschen sehen es nicht, hören nicht davon, ahnen es vielleicht, aber denken nicht daran, dass da eine Bombe tickt...
Dass die Massenmedien zensiert und gezielt zur Manipulation genutzt werden ist heutzutage mehr als nur offensichtlich. Wer das leugnet, der ist ein naives Opfer des Systems. Klingt krass, aber ich wage mich dies festzustellen. Das ist keine Beleidigung. Ich bedauere die Tatsache dass die Mehrheit aller Menschen sich knechten lässt.
Ich will nicht zu zart zu euch sein. Viele Menschen sind beschränkt in ihrem Denken, in ihrem Empfinden, in ihrer Moral, im guten Willen und in so vielen anderen Dingen. Zumindest sind sie scheinbar in ihrer Manifestation dieser Dinge beschränkt, obwohl die Attribute im Menschen selber es nicht beschränkt sein können, denn sie streben dahin das absolut richtige ausdrücken.
Wahres zu erfassen, zu verstehen und zu denken. Schönes zu erfahren, zu spüren und zu fühlen. Gutes zu tun, zu sprechen, gut zu sein. Das ist gut, schön und wahr. Die meisten Menschen definieren diese Begrifflichkeiten anders. Für mich sind es nicht bloß Begrifflichkeiten. Die Worte sind niederer Natur als der Sinn den sie beinhalten, und dieser ist bei weitem nicht das, was in Vollkommenheit existiert.
Bei vielen Leuten hört das Denken bereits hier auf. Das bedauerte ich schon immer und deshalb will ich anders sein. Nicht nur an der Oberfläche sondern von der Wurzel bis zur Krone, die Früchte wirft, die gut schmecken und die viele gute Samen schenken.
Die meisten Menschen in Deutschland haben sich irgendwann im Leben relativ unfreiwillig für ein Infomedium - für die Massenmedien - entschieden, das sie fortan zum, ich nenne es mal so, "Orakel" ihres Unterbewusstseins machten, und zur bewussten Quelle ihres Unbewusstseins. Sie hören nicht auf damit, weil das "Orakel" ihnen das mehr und mehr verbietet, wobei mehr und mehr potenzielle Anlässe aufkreuzen die offiziell anerkannte Bildung, Informationsversorgung und Berichterstattung in Frage zu stellen.
Die allgemein wahrgenommene weltweite Realität entwickelt sich immer weiter in Richtung dessen was spürbar allumfassend falsch ist. Es herrschen Missstände, die sich wirklich niemand ausdenken könnte, der nicht vorher von diesen gehört oder gelesen oder diese erlebt hätte. Und jenes "Orakel" tut alles in seiner Macht stehende um zu verhindern, dass wir uns dieser Missstände bewusst werden, denn das könnte vielleicht dazu führen dass diese beseitigt werden. Das liegt nicht im Interesse der "Allwissenden" denn diese Missstände sind das Fundament ihrer Propaganda, und ohne sie würde den Menschen plötzlich einfallen dass sie gar kein "allwissendes Orakel" nötig haben... Weil Sie selber denken können! Weil sie Erkenntnisfähigkeit besitzen!
Der vom Geschädigten meist nicht bewusst als solcher empfundene psychische Schaden den das heuchlerische Missverhalten der falschen medialen Propheten verursacht, verursacht auch materielle Folgen im Fleisch des Menschen und in seiner Umwelt. Lässt der Mensch sich vom Fleisch und von äußeren Sinneseinflüssen beherrschen, wenn er nie davon gehört hat dass der Geist tatsächlich die Materie beherrscht, dann ist er ein Sklave der seine eigene Sklaverei, in die er hineingeboren wurde, fälschlicherweise Freiheit nennt.
Wie ein Vogel der glücklich ist wenn er sich in seinem Käfig frei bewegen kann, nur blind, ohne Wissen und auch ohne Neugier darüber was es mit den Käfiggittern auf sich hat, an denen man sich ständig stößt. Deshalb ist manchen Menschen wahre Freiheit begrifflich und auch erfahrungsgemäß unbekannt. Das Paradoxe ist, dass sie eben diese Freiheit, die sie begrifflich nicht so zu definieren gewohnt sind, ablehnen und für das Gegenteil des realen Freiheitswertes halten, wenn sie ihm zB. hier an dieser Stelle begegnen...
Es gibt so viele Menschen, die tatsächlich nur glauben (und nicht wissen) was in der verfluchten Glotze gespielt wird, oder was in irgendwelchen renommierten Meinungspapieren steht. Warum ist das so? Die meisten vertrauen nicht nur nicht ihrer eigenen Denkfähigkeit, sondern auch nicht der irgendeines anderen, der nicht offiziell anerkannten und "von oben abgesegneten Gehirn-Schiss" leistet... Sie vertrauen auch nicht ihren nahestehensten Verwandten oder Freunden, sondern "machen sich vielmehr Sorgen" um den Menschen wenn er beginnt "anders zu denken", weil man darauf programmiert wurde so zu reagieren, und weil das für einen selbst unbequem sein könnte, wenn man mit eigenen Irrtümern konfrontiert wird.
Also sollen tatsächlich die Instanzen, die Gelegenheit haben in den Massenmedien in Informationen zu verbreiten, die einzigen sein denen man vertrauen kann? Soll die Tatsache, dass in einem anerkannten Medium palavert wird, der Nachweis für den Wahrheitsgehalt und für die Authentizität aller Informationen sein, die über dieses Medium in die Gedächtnisse der Menschen fließen? Überlegt mal kurz... So scheint es tatsächlich zu sein. Wenn man sich das vor Augen führt, dann muss es doch klick machen, oder?
Das übliche Individuum vertraut der Masse. Die Masse vertraut nur den Massen-Medien, deshalb heißen sie wohl auch so. Wenn Max Mustermann uns mitteilen könnte und wollte wie wir uns von diesen oder jenen lästigen Leiden lösen könnten, dann würde die Masse es nur wahrnehmen, geschweige denn wahr-nehmen, wenn es von der gewohnten Futterquelle gereicht werden würde. Wenn die „Versorger“ bereits „positiv“ darüber „berichtet“ hätten, dann würden sie sich auf der Straße darum schlagen mehr erfahren zu dürfen.
Wo, (wichtig:) ich frage WO nur sollte ein kleiner einfacher Mensch wie du und ich sich äußern und ausdrücken, der gewissenhaft geprüfte und unzweifelhafte Informationen von wirklich hoher Bedeutung für das Wohlergehen der Menschen mitzuteilen hat? WO denn, wenn diese Infos in allen Massenmedien grundlegend, scheinbar gezielt und zumindest soweit unterdrückt werden, dass sie nicht registriert und erst recht nicht ernst und wahr-genommen werden? Was steckt dahinter? WO gibt es noch freie Meinungsäußerung? Auf der Straße braucht man eine Genehmigung wenn man sich an alle richten will. WO, geht das klar wenn nicht dort wo es noch möglich ist? Im Internet ist NOCH so vieles möglich. Nutzt die Chance und hört den Menschen zu die Dringendes mitzuteilen haben, ehe sie vollkommen im Zensursumpf untergehen. Und sagt es laut wenn ihr etwas dringendes mitzuteilen habt, es sei denn ihr habt selber Schiss geknebelt zu werden.
Wer in der Lage ist seiner eigenen Mündigkeit und Urteilskraft zu vertrauen, der braucht sich dann auch keine Sorgen zu machen "von Infos im Internet" verwirrt, betrogen oder belogen zu werden, denn der sollte doch selber eine Empfindung dafür entwickeln können was wahr und was unwahr ist, wenn er sich nur genügend Vergleichsmaterial zu Gemüte geführt, also auch den Willen zur Wahrheitsfindung und -Verbreitung hat. Wer diesen Willen nicht vorweisen kann, der darf auch nicht urteilen, oder argumentieren, denn der wird wahrscheinlich nicht weitreichend und zugleich tiefgehend augeklärt sein. Das klingt wieder hart, muss aber genau so gesagt werden. Wir alle sollten herausfordernder werden mit unseren Worten. Viele haben Drangsal nötig ehe sie auf den Weg zur Weisheit gelangen können.
Es gibt viele Leute die sich über uns lustig machen, manche verachten uns, viele nehmen uns nicht ernst, und die meisten nehmen uns gar nicht erst wahr, weil sie nicht hinschauen. Wenn ihr die Liebe nicht spüren könnt, die hinter der Aufklärungsarbeit all derer steckt, die einst großen Aufklärungs-Hunger hatten und diesen dann zwangsweise auf eigene Faust weitgehend gesättigt haben, so dass sie jetzt den immer größer werdenden Hunger anderer Menschen bedienen können... dann versucht es trotzdem einmal, indem ihr die ein oder andere authentische und wertvolle Hintergrundinformation zum Weltgeschehen in euer Gehirn hineinlasst. Durch die Ohren oder durch die Augen.
Ihr könnt euch versuchsweise umschauen im alternativen Wissens-Pool. Wenn ihr die Info im Nachhinein (!) für nicht wert genug befindet, dann ist sie im Hirn geblieben und dann könnt ihr sie dort verwerfen. Ja, das könnt ihr. Wenn es wirklich wertvolle Informationen für den Verstand waren, dann empfindet das Hirn diese auch für wertvoll für das Herz und wird diese weiterreichen, und dann wird sich ein Schalter umlegen, was zur Wahnehmung der Polarität und somit zum Bewusstsein des Dualismus führt.
Der Dualismus, zB. von gut und schlecht, ist sozusagen ein Kerker der Seelen daran hindert in Richtung Unendlichkeit zu schreiten. Es sind Wir die unsere Welt so erschaffen wie wir sie jeden Tag wahrnehmen. Sie hat hässliche Stellen, düstere Flecken, die oft in weitaus höherem Radius ihren destruktiven (beabsichtigten?) Sinn und Zweck erfüllen, als sie mit bloßem Auge sichtbar sind. Das heißt: Es existieren schwerwiegende Missstände auf der Erde, die von hoher Bedeutung für alle Menschen sind, die aber ein Mensch der nicht eingeweiht ist nur "sehen", verstehen und wahr-nehmen kann, wenn er sein inneres Auge öffnet und damit auf die Weltanschauung schaut die sich im eigenen inneren befindet, nicht auf diese eines Mediums mit Gütesiegel. „Bin ich richtig eingestellt? Kann ich mich einstellen?“ Frag das! Die Seele jauchzt und tanzt vor Glück, denn jetzt ist sie dran!
Identifiziert euch nicht bloß mit dem Fleisch das ihr durch diese Welt tragen müsst, sondern mit dem was ihr in eurer Vollkommenheit seid. Ihr seid Seelen. Ihr seid Geist, lebendige Teile des dynamischen Ganzen. Und ALLES was zu euch gehört ist in Vervollkommnung begriffen.
Das ist die frohe Botschaft.
Es gibt kein zurück. Dort wo das wahre Leben stattfindet gibt es nur progressive Entwicklung und eventuell auch Stillstand. Es gibt die Stagnation der Energie, aber keine Zurückentwicklung des Geistes. Der Zuwachs an Erfahrung bestimmt den Grad der Entwicklung und Erfahrungen kann man nur gewinnen, nicht verlieren. Das einzige was sich zurück entwickelt hat ist unser kollektiver Willen und vor allen Dingen Mut zur positiven Veränderung und somit auch unsere äußere Manifestation der Möglichkeiten. Die praktischen Möglichkeiten, die wir alle besitzen, haben sich naturgemäß weiterentwickelt. Die theoretischen Möglichkeiten sind wirklich unbegrenzt und einfach so wie sie sind, aber unsere Fähigkeiten sie in die Tat umzusetzen haben in dieser Zeit erst den Kindergarten erreicht.
„Seid was ihr seid!“ Damit meine ich nicht, dass ihr euch einbilden sollt ihr könntet so tun als wärt ihr schon längst was ihr sein sollt. So würden nämlich viele diesen Satz „Sei was du bist!“ verstehen, bzw. darauf antworten. Ihr solltet bewusst und mit allen Freuden und Leiden sein was ihr seid. Wenn ihr Probleme damit habt, dann liegen diese in eurer persönlichen Anschauungsweise eurer Selbst und nicht in dem was ihr seid. Dann habt ihr noch kein klares Bild über euer wahres Selbst. Aber das ist gar nicht schlimm. Denn dann könnt ihr euch freuen auf die größte und bedeutendste Entdeckung die ihr je gemacht habt, die euch noch bevorsteht.
Jeder Mensch muss diese Entdeckung der bewussten Verbundenheit mit allem Sein einmal machen. Das ist wohl der beste Sinn den unser Leben haben kann. Ihr könnt euch darauf einstellen und das erfahren. Es ist das wahrste und schönste was es gibt.
Seid wer ihr wirklich seid. Eure Handlungen sind dann bloß das Sein dessen was ihr seid und das Werden dessen was ihr sein sollt. Was ihr nämlich schon seid, das sollt ihr nicht mehr werden, weil ihr es seid. Und was ihr gewesen seid das ist nicht mehr. Seid aufgeschlossen für das Neue!...
Seid für die Offenheit für alles, aber auch für die Prüfung aller Dinge. Seid eigen, aber für alle und alles. Seid skeptisch, aber tut nicht den Fehler denkbare oder spürbare Logik zu ignorieren. Schaltet um auf eine dynamische, wahrhaftige und universelle Liebe. Liebe ist unter anderem der Wunsch allen und allem Gutes zu tun.
Es gibt tatsächlich Wahrheit. Und es gibt keinen anderen Weg zur ewigen Wahrheit als die wahre Liebe, die man zu allen Dingen hat, auch zu den scheinbar Schlechten, und für alle Menschen, auch für die die aus eigener Sicht falsch sind. Das vermeintlich Schlechte muss nicht vernichtet werden, denn Liebe kann es verändern, kann es gut machen!
Die meisten können etwas erst "lieb gewinnen" wenn es ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht. Aber dann bleibt immer ein großer Teil dunkel in der eigenen Realität. Nur wer Alles-was-ist lieb gewinnt (akzeptiert) kann den dunklen Teil der Realität hell machen, und so die Gesamtheit aller bedeutenden Elemente weitestgehend erfassen...
Das können manche Menschen für eine komische Idee halten, weil sie sich dieser ewigen Verbundenheit mit Allem-was-ist, in der sich alle befinden, also auch sie, nicht bewusst sind. Ihr seid die Wahrheit. Seid "lebendige Wahrheit" - Leben bedeutet Veränderung - und dann erkennt ihr und dann steht ihr ein für eine gute und wahre "universelle Gerechtigkeit", die auch die Möglichkeit einer progressiven Aufklärung aller Menschen beinhaltet.
Drückt auf "Denken" mit allem was dazugehört! Also auch empfinden, fühlen, sortieren, kombinieren, prüfen, entscheiden, annehmen, ablehnen usw... Entscheidet selber was wahr ist, anstatt es euch sagen zu lassen! Erkennt was ihr wirklich seid, und nutzt eure Attribute! Seid was ihr seid! Auch ich bin was ich bin. Kämpft für das Gute, für das Wahre und für das Schöne! Kämpft niemals gegen, sondern nur für etwas! Seid euch immer bewusst was ihr denkt und was ihr fühlt, und seid konsequent mit euch selber! Seid standhaft! Bleibt auf dem Weg den ihr wandert, wenn ihr spüren könnt, und nicht bloß zu wissen glaubt, dass es der Richtige ist.
Ich liebe Euch!
Amadon / Alex

wallpaper-1019588
Mittelklasse-Smartphone Vivo V21 5G kostet 399 Euro
wallpaper-1019588
Werkzeuggürtel Test 2021 | Vergleich der besten Werkzeuggürtel
wallpaper-1019588
[Comic] The Old Guard [2]
wallpaper-1019588
Preiswertes Mittelklasse-Smartphone Samsung Galaxy M32 erschienen