noch mehr Feuerwerke und ein Ausflug nach Bowen Island

noch mehr Feuerwerke und ein Ausflug nach Bowen IslandIch kann mit Ueberzeugung sagen, dass mein Bedarf an Feuerwerken fuer die naechsten 2 Jahre gedeckt ist. Nach dem USA Feuerwerk habe ich die von Spanien, Mexiko und China ausgerichteten Feuerwerke jeweils am Kitsilano Beach, an English Bay selbst und noch mal auf der Burrard Bridge gesehen. English Bay war gnadenlos ueberfuellt und man konnte keinen Fuss mehr vor den anderen setzen, ohne jemandem auf das Handtuch zu treten.
Das vorzuegliche Wetter geniesse ich momentan in vollen Zuegen, schliesslich kann man nie wissen, wie lange es noch anhalten wird. Letzten Sonntag (25. Juli) haben noch mehr Feuerwerke und ein Ausflug nach Bowen IslandKatrin und ich einen kurzen Abstecher nach Bowen Island unternommen; eine kleine Insel 2 km vom Festland entfernt und gerade mal 6km breit und 12 km lang. Von Horseshoe Bay aus gibt es regelmaessigen Faehrbetrieb auf die Insel und diesen nahmen wir in der prallen Sonne in Anspruch. Auf der anderen Seite angelangt stellten wir amuesiert fest, dass die Touristinfo am Sonntag geschlossen ist und machten uns einfach auf den Weg. Ziel waren die ausgeschriebenen Wasserfaelle, die wir beim besten Willen nicht finden konnten. Eine Anfrage bei Einheimischen lies uns Schmunzeln, denn wir hatten die "Wasserfaelle" bereits gesehen; dabei handelte es sich um eine Fischleiter, die die Lachse beim Wandern stromaufwaerts erklimmen muessen. Das ist irgendwie typisch Kanada; Dinge sind nicht immer so, wie sie dargestellt werden. Um wenigstens etwas sehenswertes vor die Linse zu noch mehr Feuerwerke und ein Ausflug nach Bowen Islandbekommen, liefen wir zum Killarney Lake, schmissen uns in die Sonne, knipsten ein paar Fotos und liefen zurueck zum Hafen, wo wir uns Fisch und Chips und ein kuehles Bier goennten. Die Sonne brannte so gnadenlos, dass man es selbst im Schatten kaum aushielt und ich beinahe am Restaurantstuhl festklebte.
Die Heimreise mit der Faehre verbrachte ich entgegen desm gesunden Menschenverstand schlummernd auf dem Sonnendeck und als ich dann spaet abend endlich im Bett lag, verspuerte ich einen leichten Sonnenstich. Aber wie schon im letzten Beitrag erwaehnt, mein Tan dankt es mir!