Noch auf die Schnelle ein bißchen Gebäck?

Noch auf die Schnelle ein bißchen Gebäck?Ich gebe zu, beim Backen muss es bei mir schnell gehen. Ich stehe im Einzelhandel den ganzen Tag auf den Beinen, da habe ich wenig Lust mich auch noch privat ewig hinzustellen und präzise Plätzchen aus zu stehen. Anders verhält es sich bei mir beim Kochen. Aber da muss ich mich auch nicht an die Rezeptangaben halte, sondern kann auch mal kreativ mit den Zutaten werden.
Ich bin da nicht alleine. Habe aus Gesprächen schon von anderen gehört, dass schnelle Plätzchen beliebter sind. Zusammenkneten, Rolle formen, ab in den Kühlschrank, dann nur noch Scheiben abschneiden und backen.
Aus gegeben Anlass habe ich gerade eine Liste meiner schnell gemachten Lieblingskekse zusammen gestellt.
Zu denen gehören:
- Snickerdoodles, einfach und weihnachtliche Version  Snickerdoodles einfach
- Vanille-Seufzer  Vanille Seufzer
- Husumer Taler  Norddeutsches Teegebäck 
- & Friesenkekse
Snickerdoodles
Weihnachtliche Version
150 g weiche Butter
Noch auf die Schnelle ein bißchen Gebäck?200 g brauner Zucker (* hier ist original auch 300 g brauner Zucker angegeben)
2 Eier
340 g Mehl
3 gestr. Teel. Backpulver
3 Teel. Lebkuchengewürz
Eine Prise Salz
Ausserdem : Zucker, 50 g und Zimt, 2 TL
Butter und Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Dann den Rest zugeben und gut verrühren.
(Handmixer)
Backofen vorheizen ( Umluft 150 °C / E Herd 175°C) Backbleche mit Backpapier auslegen. Zimtzucker Mischung auf einen Teller geben. Walnussgroße Kugeln formen, in den Zimtzucker einmal eintauchen und mit etwas Abstand auf dem Backblech leicht andrücken.
Backzeit ca. 8-10 Min. Goldbraun backen. Kekse sollen innen noch weich sein. Abkühlen lassen.  Noch heiß mit dem Rest Zimt/Zucker bestreuen.
Und neu, ein Rezept, das von meiner Schwester zur Verfügung gestellt wurde
 - Alpenbrot
Hier das Rezept dazu. (Foto folgt, werde das nachher erst backen)
Alpenbrot
Zutaten:
500 g Mehl
250 weiche Butter
250 g Zucker
2 Eier
1 TL Backpulver
30 g Kakaopulver
1 Msp. Zimt
1 Msp. Kardamom   (ich bemesse die Msp. jeweils recht großzügig)
1 Msp. Anis, gemahlen
1 Msp. Nelken
Alles zu einem glatten Teig verkneten, zu langen Rollen formen. Die Rollen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen bei 180° C (Umluft), 200° C Ober-/Unterhitze) ca. 10 - 15 Minuten backen. Während des Backens reißt der Teig in der Mitte der Rolle etwas auf. Das ist in Ordnung.
Sofort nach dem Backen mit einem dünnflüssigen Guss aus Puderzucker und Zitronensaft bestreichen.
Die Rollen etwas abkühlen lassen, aber wenn sie noch leicht warm sind, diagonal in etwa 2 cm breite Streifen schneiden.
Ausserdem gebe ich hier eine Idee weiter, wo man gekauftes Karamell mit Nusskern und Eiweiss verarbeiten kann. Verweise hier einfach mal auf den Link http://www.servustv.com/at/Medien/Mike-Suesser-Christmas-Toffifee-Kekse

wallpaper-1019588
#RealTalk: Depression kann jeden treffen!
wallpaper-1019588
Hauseinsturz in Palma de Mallorca
wallpaper-1019588
Karamellisierter Kaiserschmarrn von Georg Ertl
wallpaper-1019588
Papst Franziskus warnt vor dem Teufel. Holy Butt Plug hindert den Höllenfürst in Dich einzudringen.
wallpaper-1019588
Pheromon – Sie sehen sich (Bd.2)
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: Erstes Unboxing-Video ist online – mit schönen Blumen und einer interessanten Tasse
wallpaper-1019588
Die Turboquerulantin erobert Bremen
wallpaper-1019588
Interview mit Mamoru Hosoda