Noch 3 Tage – das “Tough Mudder Survival Kit”

Noch 3 Tage – das “Tough Mudder Survival Kit”

Ja Ja... die Zeit vergeht wie im Flug.

Noch sind die Erinnerungen des letzten Jahres im Gehirn eingebrannt und besondere Geschehnisse kommen immer wieder regelmäßig hervor und verursachen ein breites Grinsen auf den Gesichtszügen meinerseits und den Teilnehmern aus dem Jahr 2014.
Auch die Trainingsphasen vieler Tough Mudder-Neulinge und Legionäre neigen sich dem Ende zu und eigentlich kann das Pfingstwochenende und der nächste Tough Mudder 2015 in NRW kommen.

Eigentlich! Denn nachdem die neuen Hindernisse ("2.0") auf der Internetseite begutachtet wurden und Infos zur Veranstaltung mit dem Hinweis „Hindernisse NEU definiert" gelesen und bestaunt wurden, fehlt uns nur eine einzige Sache: Was ist mit den Menschen, die ihre Freunde, Familienmitglieder, Liebsten, die Oma, den Opa, Mama oder Papa und Onkel oder Tante und alle anderen bei dem schönsten Hindernislauf Deutschlands unterstützen wollen? Mit allen, die den 5. Geburtstag von Tough Mudder gemeinsam mit den wagemutigen Tough Mudder-Läufern feiern wollen?

Eine kurze Besucherinfo ist auf der Veranstalterseite zu finden und genau deshalb möchten wir mit ein paar weiteren Randinfos unseren kleinen Beitrag dazu leisten, dass das kommende Wochenende nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für die Besucher zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.
Wir beantworten euch die dringendsten Fragen zum Besuch als Zuschauer des Tough Mudder in Arnsberg 2015.
Fragen wie: "Was kostet der Eintritt?", "Wo kann ich mein Auto abstellen?", "Was benötige ich für die Tough Mudder Saison 2015?", "Wie kann ich alle Hindernisse sehen?" und viele weitere Fragen werden wir heute und jetzt beantworten und wenn ihr eigene Fragen zum Besuch habt dann schreibt uns! Wir werden versuchen, auch diese zu beantworten!

Hier die wichtigsten Fragen in unserer Übersicht:
1.) Was kostet mich der Tough Mudder ins Arnsberg als Zuschauer?
Ganz einfach: Im Vorverkauf kostet ein Ticket 10,00€ und an der Tageskasse 20,00€. Kinder bis 10 Jahren können kostenfrei das Gelände betreten.
Unser Tipp: Nutze den Vorverkauf auf der Tough Mudder-Seite!

2.) Wo kann ich parken und was kostet die Parkfläche?
Schnelle Antwort: Ein Parkplatz kostet zwischen 12,13 € und 23,46 € (Premium). Es können auch an den Eventtagen Tickets gelöst werden, allerdings wird nicht garantiert, dass alle einen Parkplatz bekommen. Unser Tipp: Sichere dir dein Parkticket!

3.) Was passiert wenn ich mein Auto „wild parke" also irgendwo abstelle?
Das hast du vor? Ok, mach das mal! Wundere dich aber nicht, wenn du dein Auto nicht an der gleichen Stelle wiederfindest, sondern beim ortsansässigen Abschleppdienst.

4.) Wo kann ich mit Behindertenausweis parken?
Kurze Antwort: Es wird laut Veranstalter Behindertenparkflächen nah am Eventgelände geben. Blauen Park-Ausweis nicht vergessen!

5.) Kann ich mit meiner Behinderung (z. B. mit einem Rollstuhl) meine Liebsten an den Hindernissen sehen?
Mal sehen: Da einige Hindernisse an Asphaltierten Wegen liegen kannst, du deine Lieben dort anfeuern.

6.) Wie kann ich die Teilnehmer an alle Hindernisse sehen?
Puh! Das ist ja schon fast eine richtige Tough Mudder-Herausforderung! Das ist natürlich möglich! Bedenke aber das 18km Tough Muddder Laufstrecke bedeuten, dass dein Weg länger sein wird. Da du die Laufwege ja nicht blockieren darfst, musst du außen entlang gehen. Tough Mudder bietet aber Streckenabschnitte, die du bequem zu Fuß erreichen kannst (gelbe und blaue Fußgängerroute). Strecken- und Umgebungspläne werden an den Tough Mudder Tagen am Eingang verteilt. Ganz wichtig: Falls du dich rund um das Jagdschloss Herdringen nicht auskennst, ist es immer sinnvoller, die vorgegebenen Routen zu nutzen. Komm auf keinen Fall auf die Idee, über die Teilnehmerstrecke zu laufen. Das ist 1. verboten und 2. gefährlich!

7.) Kann ich mit einem Kinderwagen die Strecke erkunden?
Mal überlegen, wenn der Kinderwagen eine gute Federung hat und der Kinderwagen den Asphalt nicht verlässt, sollte das kein Problem sein. Aber auch hier gilt: ein Kinderwagen ist kein Geländewagen und Sicherheit für deinen Nachwuchs ist wichtiger als ein Foto!

8.) Wird es Verpflegung für mich als Besucher auf dem Gelände bzw. der Strecke geben?
Hunger? Ok, auf 18 km oder den Besucherstrecken kann sich der Hunger mal einstellen. Keine Sorge! Der Veranstalter hat einige Verpflegungsstände auf der Strecke eingerichtet. Im Tough Mudder Hauptquartier stehen dir auch Tische und Bänke für den kleinen Snack zwischendurch zur Verfügung. An den diversen Ständen gab es (zumindest im letzten Jahr) Würstchen, Süßkram und ausreichend Getränke.

9.) Wie bezahle ich bei den Verpflegungsständen?
Am besten mit Bargeld, dann gibt es keine Probleme mit der Verpflegung auf der Strecke bzw. in der Tough Mudder Area. Und eine Banane oder ein Apfel passen in jede Handtasche und mit Sicherheit in jeden Rucksack.

10.) Wie kann ich als Besucher oder als Familie die 18km Tough Mudder meistern?
Du willst dich wirklich als Besucher auf 18km einlassen? Ok! Dann bist du entweder sehr gut zu Fuß oder benutzt ein Fahrrad, um dich fortzubewegen?
Es gibt ja noch Bollerwagen, Rollerblades, Kinderroller und viele andere Möglichkeiten, um mit der Familie die Hindernissen zu erleben. Aber weitaus entspannter dürften wohl die Besucherwege sein. Du wirst zwar nicht alles sehen, aber dafür musst du an deinem Besuchertag keinen Marathon hinlegen. Hat auch was, wie wir finden!

11.) Wie kann ich meine Familie, Freunde und Co anfeuern?
Was für eine Frage! Ihr sollt... nein! Ihr MÜSST eure Familie und alle anderen Teilnehmer anfeuern!
Macht mit Tröten, Pfeifen, Trommeln und was euch noch so einfällt den Tough Mudder zu dem, was er ist - ein spektakulärer Familienausflug!

12.) Was sollte ich als Besucher beim Tough Mudder auf keinen Fall vergessen?
Dem Wetter angepasste Anziehsachen solltet ihr auf jeden Fall einpacken... und die High Heels bleiben mal schön zu Hause! Sonnenmilch solltet ihr auch dabei haben, denn der Sonnenbrand wird kommen, wenn ihr auf freier Fläche (und bei Sonnenschein) auf eure Liebsten wartet. Also: immer eincremen und bevor der Sonnenstich kommt, zieht ihr euch lieber einen Hut oder eine Mütze an. Dann für den kleinen Hunger Bananen und Äpfel und ein kleines Wasser, falls der Durst mal überhand nimmt.

Und sonst so?
Ist doch klar: Wir befinden uns in der Natur und diese wird gehegt und gepflegt. Also vergesst nicht, eine Tüte für euren Abfall einzupacken! Tough Mudder Besucher nehmen ihren Dreck von der Strecke mit ins Hauptquartier!
Foto und Videos? Könnt ihr machen, wenn die Laufwege und die Hindernisse nicht behindert werden!

In Vorfreude auf die Tough Mudder Sasion 2015 sagen wir: Bis Samstag auf der Strecke in Arnsberg! Hoooooray!

Noch 3 Tage – das “Tough Mudder Survival Kit”


wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Ein Abend mit Steven Soderbergh
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 13
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 13. Türchen
wallpaper-1019588
12. Die Geschichte vom Sterntaler
wallpaper-1019588
11. Upcycling von Schallplatten