Nimm kein Knoblauch!

Nimm kein Knoblauch!

Bildquelle: Annamartha/Pixelio.de

Es sei denn, Du bist ein Freund der einsamen Stunden und erfreust dich dabei bester Gesundheit. In meinem Leben kannte ich einen Menschen, den man nicht gerne in seiner Nähe hatte. Seine Ausdünstungen waren katastrophal. Jeden Tag zerkaute er pur 2 Knoblauchzehen und erfreute sich dabei bester Gesundheit. Ein wünschenswerter Zustand, allerdings hatte die Umwelt schwer darunter zu leiden. Es war mein Arbeitskollege, den ich mehrmals darauf ansprach, besonders morgens auf den Kundendienstfahrten. Im Auto wurde mir jedes mal regelrecht schlecht. Ich empfand es immer als Bestrafung. Zum Glück hatte ich ihn nur für gewisse Zeiten zu bestimmten Bauprojekten, die mitunter auch bis zu vier Wochen gedauert hatten. Jeder kannte ihn, aber keiner mochte ihn, obwohl er ein netter Kerl ist.
AberWie mein Kollege schon wusste, hat der Knoblauch hat für den Menschen hervorragende und sehr viele Vorteile. NUR hat der Knoblauch den einen Nachteil, dass man bei dauerhafter Anwendung mitunter wenig Freunde hat. Des öfteren lese ich mal hier und da etwas über diese Knolle und unter dem Strich kann man sagen: Der Knoblauch ist von den Zwiebelgewächsen das wertvollste, was wir unserer Gesundheit antun können. Frisch konsumiert, ist er am Besten und es ist sogar bei der puren Einnahme möglich, die Gefahr der unangenehmen Ausdünstungen zu eliminieren oder auf ein Mindestmaß zu reduzieren.
Ich möchte Dir hier den Knoblauch wieder nahe bringen, solltest Du ihn nicht allzu häufig auf deinen Speiseplan haben. Also hinsetzen, anschnallen und gespannt sein, denn jetzt geht es los ;-)

Was der Knoblauch für dich tun kann:
  • Er verhindert das vorzeitige Altern.
  • Er senkt das Krebsrisiko.
  • Er schützt vor Herzinfarkt.
  • Er stärkt das Immunsystem, da er eine antibakterielle Wirkung hat.
  • Er schützt vor Arterienverkalkung.
  • Er senkt den Cholesterinspiegel.
  • Er verdünnt das Blut.
  • Er kann Zahnschmerzen lindern.
  • Er hilft gegen Pilzinfektionen.
  • Er lindert die Stresssymptome.
  • Er regt die Verdauung an.
  • Er senkt den Blutzuckerspiegel.
  • Er unterstützt die Heilung von Lungenerkrankungen.
Wie man sieht, ist der Knoblauch ein wirkungsvoller Alleskönner! Das Lauchgewächs ist ein natürliches Antibiotikum, allerdings ohne Nebenwirkungen. Der tägliche frische Verzehr hilft gegen Erkältungen und Grippe.
Eine super Heilpflanze, die noch dazu wertvolle Inhaltsstoffe besitzt:
  • Vitamine A, B, C
  • Magnesium, Calcium, Eisen, Kalium, Jod, Zink
  • Selen
Seit Jahrtausenden weiß man, das der Knoblauch gut für Herz und Kreislauf ist. Die Wissenschaftler fanden nun heraus, warum die Knolle so gesundheitsfördernd für unser Herz-Kreislauf-System ist. Bei der Verdauung von Knoblauch entsteht Schwefelwasserstoff. Es ist ein Botenmolekül, das das Herz-Kreislauf-System schützt, die Blutgefäße entspannt und so den Blutfluss verbessert.
Der Knoblauchwirkstoff Allicin ist wirksam gegen Krebszellen! Allicin ist auch für den Geruch verantwortlich. Die israelischen Forscher arbeiten daran, dass der Wirkstoff mittels einer Krebstherapie besser zu den Krebszellen kommt.
Auch für die Manneskraft wurde der Knoblauch von den Römern und alten Griechen als Stärkungsmittel genommen und in Asien gilt er immer noch als Aphrodisiakum
Er fängt hervorragend sogenannte Freie Radikale ein und verhindert so das vorzeitige Altern!
Wie nehmen?Für die perfekte Wirksamkeit, muss der Knoblauch frisch verwendet werden. Sobald er auf dem Herd weiter bearbeitet wird oder zerdrückt wird (Bei mein Kollegen klappte es trotzdem), büßt er an Wirksamkeit ein. Das Beste für die Wirksamkeit und auch für die Ausdünstungen des Menschen ist: Die Knoblauchzehen klein würfeln/schneiden und mit einem Glas Wasser runter spülen. Das Ergebnis ist sehr angenehm, da man nachfolgend keine unangenehmen Ausdünstungen hat. Nimm so jeden Tag nur 2 kleine bis mittlere Knoblauchzehen und leiste damit einen wertvollen Beitrag für deine Gesundheit.
FazitEin Wahnsinn, was die kleine Knolle für Vorteile in sich verbirgt. Mein Kollege dagegen hatte sie zwar so gerne zerbissen, was dann zwar zu einem katastrophalem Ergebnis mit den Ausdünstungen führt, aber es hat seiner Gesundheit trotzdem sehr gut geholfen. Besser ist es sie nicht zu zerbeißen, dann klappt es mit der Wirksamkeit noch am Besten und mit den Freunden natürlich auch.
Geruchsfreie Grüße
Chris
P.S.: Mein Kollege ist natürlich ein absoluter Ausnahmefall, denn einen weiteren Menschen wir ihn habe ich zum Glück nicht wieder getroffen.

wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Cubot X50 kommt Mitte Mai 2021
wallpaper-1019588
15 wichtige Tipps: So pflanzen Sie Stauden richtig!
wallpaper-1019588
Warum dein Hund nicht mehr frisst: 10 häufige Gründe
wallpaper-1019588
Fehler im Umgang mit Katzen – Das solltest du unbedingt vermeiden