Nie wieder bohren – Der Tesa Klebenagel

Neue Bilder in der Wohnung aufhängen ist bei Stahlbetonwänden, wie wir sie haben, jedes Mal eine Herausforderung. Deswegen habe ich für euch den neuen Tesa Klebenagel getestet und meine Erfahrungen möchte ich heute mit euch teilen.

Nie wieder bohren - Der Tesa Klebenagel

Neue Bilder aufhängen, war für mich immer ein Graus. Mit dem Stahlbetonbohrer nur ansatzweise in die Wand zu bohren, war bisher eine Aktivität, die ich stets vermeiden wollte. Und wenn ich es einmal gewagt habe, kam es auch schon Mal vor, dass danach ein größeres Loch in der Wand war, in dem garantiert kein Schrauben oder Nagel hätte halten können.

Nie wieder bohren – Der Tesa Klebenagel

Kleben statt Bohren, hält bis zu 2kg

"Selbst ist die Frau", dachte ich mir deshalb beim letzten Mal und ein noch vorhandener Posterstrip wurde kurzerhand für ein gerahmtes Bild genutzt. Aber logischerweise war die Wandverschönerung viel zu schwer und hat deshalb auch nicht gehalten. Eigentlich eh klar, denn Posterstrips sollten auch nur für Poster verwendet werde. Die Verzweiflung war groß, aber stur, wie ich war, wollte ich auch nicht den Verlobten um Hilfe bitten. Vor allem, da ich ihn mit meinen Skills überraschen und ihm das aufgehängte Bild von unserem Verlobungsshooting beim Abendessen präsentieren wollte.
Eine Lösung musste her und deshalb habe ich dem Baumarkt einen Besuch abgestattet.

Nie wieder bohren – Der Tesa Klebenagel

Hält auch bei Tapeten und Putz

Dort habe ich dann den Tesa Klebenagel entdeckt und wusste, dass es damit tatsächlich funktionieren könnte. Gesagt getan, die Klebestreifen wurden auf den Klebenagel befestigt und an die Wand geklebt, der Haken nach Belieben verstellt und Voilá das Bild hängt und hält!

Nie wieder bohren – Der Tesa Klebenagel

Mit dem verstellbaren Klebenagel kann man Objekte wie Bilderrahmen mit bis zu 2kg pro Nagel aufhängen. Dabei hält das tolle Ding auch problemlos auf Tapeten und Putz. Das dauert in der Regel nur wenige Sekunden und auch beim Entfernen hat man keine unschönen Löcher. Einfach den Klebestreifen festhalten und nach oben hin, ohne Spuren zu hinterlassen, wegziehen. Reserve Klebestreifen sind übrigens auch mit dabei, damit man den Klebenagel auch wiederverwenden kann.

Habe ich euch neugierig gemacht? Dann schaut euch das Video an, da wird es noch besser erklärt.


wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
Die kreative Fotoschule
wallpaper-1019588
An dieser Inszenierung ist nichts, aber auch schon gar nichts alt
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Literarische Neuentdeckung des Jahres?
wallpaper-1019588
#Fashion - A Winter Day
wallpaper-1019588
Kneipp - Bio Kräutertee
wallpaper-1019588
Vorweihnachtliches Hoffest auf der Finca Caballo Blanco