Nicky Chinn – ein Jahrzehnt in den Charts

Der Songwriter und Musikproduzent Nicky Chinn wurde am 16. Mai 1945 in London geboren.

Jeder Musikfan auf dieser Welt hat mit Sicherheit einen seiner Hits, die vor allem in Zusammenarbeit Mike Chapman in den 1970er Jahren entstanden hören und lieben gelernt.

Die zumeist auf dem Schallplattenlabel „RAK“ veröffentlichten Titel wurden intepretiert von bands wie Sweet, Mud, Smokie, Racey oder New World.

Ursprünglich waren Chinn & Chapman von dem labelgründer Mickie Most angeheuert um neue Titel für die Gruppe „The Sweet“ zu schreiben.

Das Ergebnis war eine lange Reihe von Erfolgssongs, so iu.a. „Little Willy“, „Wig-Wam Bam“ oder „Ballroom Blitz“.

Ähnlichen Erfolg erzielte das Songwriter-Duo mit den Titeln, die sie für die australische Rocklady Suzi Quatro schrieben. „Can The Can“, „48 Crash“ oder „Devil Gate Drive“ bleiben unvergessen.

Weitere „Stationen“ ihrer Karriere waren dann die Bands „Smokie“ und „Mud“ (Tiger Feet)

Verhältnismässig spät kam für die beiden Musikgenies der Erfolg in den USA. Erst 1978 konnten sie dort in den Charts punkten (u.a. mit der Gruppe „Exile“).

Insgesamt haben die beiden 40 englische Top-Hits geschrieben; viele davon gibt es auch in deutschen Versionen…



wallpaper-1019588
Neuer Bundeskanzler Olaf Scholz
wallpaper-1019588
Blühende Kletterpflanzen, die winterhart sind und schnell wachsen
wallpaper-1019588
Raffles London at The OWO: Grossbritanniens einstiges Kriegsministerium wird Luxushotel
wallpaper-1019588
13 Immergrüne winterharte Sträucher für den optimalen Sichtschutz