Neuseeland wird das Gastland 2012…

… Auf der Frankfurter Buchmesse. Diese Notiz habe ich heute Morgen zuerst auf Twitter und dann bei hr-online entdeckt. Ich fand das schon sehr interessant, allerdings fragte ich mich auch, wie viele Autoren ich denn überhaupt aus Neuseeland kenne. Bei Google wurde ich automatisch mal wieder zu unserem Lieblingsfreund geschickt – Wikipedia. Stichwort: Neuseeländische Literatur. Der Beitrag an sich war ja schon sehr interessant, teilte er hat auch die Literatur Neuseelands in drei Bereiche.
Doch wirklich Autoren kannte ich dann leider immer noch nicht. Wikipedia bestätigte mir nur die Vielschichtigkeit der Tradition und Kultur.
Während ich die Suche fortsetzte, fand ich keine Autoren. Aber: Unmengen an Reiseautoren. Nun, nach Neuseeland reisen wollte ich eigentlich nicht. Ich suchte eigentlich nur eine Übersicht über die heutige Literatur Neuseelands. Fündig wurde ich schließlich auf der deutschen Seite Neuseelands. Nun hatte ich also die Namen. Hilfreich erscheint mir das ganze aber immer noch nicht. Wisst ihr schon was euch im Jahr 2012 literarisch auf der Buchmesse begegnet?
Ich finde Neuseeland als Gastland durchaus interessant, aber eben auch nicht vorhersehbar.

wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Zirkus Roncallis zukünftig ohne Tiere und Plastik
wallpaper-1019588
Weihnachten bei den Bayern
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Gebackenes Hähnchen mit Quitten
wallpaper-1019588
Mega-Medaille und 30 Grad - Burger King Beach Run Miami
wallpaper-1019588
Classic Album Sundays: Miles Davis – In A Silent Way
wallpaper-1019588
Code Vein für die PlayStation 4 im Review: Dark Souls Abklatsch oder gelungenes Vampir-RPG?