neues Kleid

neues Kleid
Tataaa... ein neues Sommerkleidchen.
Ich bin ja ein Fan dieser französischen Japanschnittmusterbücher... die Schnitte sind schlicht, haben aber immer so ein kleines Extra wie Plastrons oder Rüschen und man kann viel variieren, wenn man mag. Und außerdem ist das immer genau das Richtige, wenn man kein Langzeitprojekt starten, sondern etwas innerhalb weniger Stunden fertig haben möchte. Desweiteren muß ich nichts anpassen oder ändern, denn die Schnitte sind nicht körpernah und die Vorlagen sind in kleinen Größen und nicht erst ab 36/38 abgedruckt. Den Stoff  habe ich mal günstig beim  Schweden bekommen und seitdem liegt er hier herum... das Muster mit den Blättern ist irgendwie herbstlich, der Stoff selbst und die Farben für mich eher sommerlich und eigentlich bin ich auch gar nicht so der Freund von (groß)gemusterter Kleidung, da ich lieber mit Accessoires spiele und das dann schnell zuviel wird... aber, wie auch immer: das Ergebnis hier gefällt mir. Eigentlich ist das ein lockeres Hängerchen (Modell B aus "Blouses, Robes et Cie" von Yoshiko Tsukiori), was getragen auch gut aussieht, auf der Puppe aber irgendwie "nach nichts" - da finde ich es mit Gürtel besser, auch wenn das komplett den "Japan-Stil" zunichte macht. Der Stoffverbrauch war minimalistisch (unter 2m), der Zeitaufwand auch (alles in allem unter 3 Stunden) - am längsten dauerte es eigentlich, die richtigen Linien auf den Schnittmusterbögen zu finden ;) Süßes Detail: die kleinen Rüschen an den Ärmeln :) Und was auf den Bildern leider gar nicht rüberkommt, ist, dass etwa ab Hüfthöhe ein leicht gekräuselter Rockteil ansetzt (so wie bei den Charlestonkleidern), also das Vorder- und Rückenteil sind nicht aus einem Stück.

wallpaper-1019588
Fitness-App Virtuagym Fitness hilft fit zu bleiben
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Köln: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Schwimbrille Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Schwimmbrillen