Neues Jahr - wie wunderbar!

 photo DSC_0568-1.jpg
Es ist da: das neue Jahr!! Auf das es um Längen besser wird als das vergangene! Ich erwarte viel von diesen 12 Monaten und diese werden mich auch gehörig herausfordern, ohja, das weiß ich schon jetzt.Vorab muss ich zugeben, dass ich diesen Bericht hier vorgeschrieben habe und in just diesem Moment wahrscheinlich noch tief unter der Bettdecke mit einem bösen Kater und fiesen Bauchschmerzen vergraben bin. An dieser Stelle: Liebe unter 18jährige Leser, Alkohol schadet und sollte bewusst und in Maßen getrunken werden. So, Pflicht erfüllt ^^.Kommen wir wieder zum neuen  Jahr. Vorsätze, so schrieb ich ja schon vor Tagen, habe ich nur einen: Zufriedenheit. Mit den Plänen sieht es aber ganz anders aus.
 photo DSC_05752.jpg
 photo DSC_0589.jpg
Ich möchte nämlich nicht nur das Studium bereits Ende diesen Jahres (oh, das klingt noch komisch) weitestgehend fertig machen, sondern auch in Sachen Stil etwas umschlagen und, was für mich noch wichtiger ist, intensiv über die eigene Familienplanung nachdenken. Es wird gewiss alles etwas stressiger und konfuser, aber keineswegs unschön. Doch, das weiß ich schon jetzt, weil ich es mir ganz fest vorgenommen habe.Und was darf im neuen Jahr ebenfalls nicht fehlen? Richtig, der Konsumwahn, dem auch ich immer wieder gerne verfalle. Ich weiß, einige werden jetzt die Nase rümpfen, aber sind wir doch einmal ehrlich: Ein Blog lebt vom Konsumieren. Seien es die Leser, die die Artikel konsumieren oder die Autoren, die Dinge konsumieren, um für euch darüber zu tippseln. Also, entspannt euch ^^.Außerdem kurbelt Geld ausgeben die Wirtschaft an und das ist immer von Vorteil.Wer direkt an den ersten Tagen im neuen Jahr das Geld, was es vielleicht zu Weihnachten gab, verprassen mag, der kann es wie ich tun, und sich neue Stiefeletten*, eine neue Tasche*und ein neues Portemonnaie* besorgen, yaay.Gut, die Schuhe waren nicht wirklich nötig, wenngleich ich solche wunderhübschen Treterchen noch nicht besitze. Jaaaa, die Tasche war auch nicht soooo nötig. Aber in dieser Farbe habe WIRKLICH noch keine und ich brauchte eine, die groß genug ist, um Portemonnaie, Taschentücher und Co. zu verstauen, ABER nicht ZU groß ist, um abends mit den Mädels etwas trinken zu gehen. Man mag ja nicht immer mit einem (Achtung, Zitat des Liebsten) Müllbeutel (Zitat Ende) herumlaufen ^^.Und was die Geldbörse angeht, nunja, meine ist schon leicht zerfleddert und schaut von Außen gar nicht mehr so gepflegt aus. Obwohl ich die gestickten Vögelchen und das blumige Innenfutter so sehr liebe, musste ich mich eben für ein neues entscheiden. Und da ich eh gerade im Braunton-Wahn war, wurde es auch direkt ein Protemonnaie in verschiedenen bräunlichen Töne. Toll, oder? Mein ganz persönliches Highlight sind aber einfach die Schuhe. Die Farbe rockt alles und die Absätze sind genau perfekt. Ich bin voll verschossen! photo DSC_0594.jpg
Wie geht es euch heute? Wie habt ihr Silvester verbracht und bereut ihr es heute ;)?Welche Pläne habt ihr für das neue Jahr? Uuuund, wie findet ihr meine neuen Mitbewohner?

wallpaper-1019588
Fairafric – Nachhaltige Schokolade aus Afrika
wallpaper-1019588
Impfungen und Autismus: Alles anders?
wallpaper-1019588
Paradontose mit Naturheilkunde heilen
wallpaper-1019588
Wie werden Sportler in sozialen Medien erfolgreich?
wallpaper-1019588
Spektakuläre Parkour-Stunts vom Team Storror
wallpaper-1019588
Sam Fender: Gehen oder bleiben?
wallpaper-1019588
Lügenpresse: Anti-amerikanische Hetzkampagne dient der Ablenkung
wallpaper-1019588
Erlebt das Love Live! Sunshine!! Wonderful Stories Konzert in den deutschen Kinos